ADAC Kart Masters

Erhöhung der Teilnehmerzahl in der Klasse KZ2
»
ADAC Kart Masters

Erhöhung der Teilnehmerzahl in der Klasse KZ2

Einschreibeschluss ins ADAC Kart Masters verlängert
»
ADAC Kart Masters

Einschreibeschluss ins ADAC Kart Masters verlängert

Verlegung der ADAC Kart-Rennen in Wackersdorf
»
ADAC Kart Masters

Verlegung der ADAC Kart-Rennen in Wackersdorf

ADAC Kart Masters präsentiert Kalender für 2021
»

ADAC Kart Masters präsentiert Kalender für 2021

30.11.20
ADAC Kart Masters: Favoriten holen Meistertitel
»

ADAC Kart Masters: Favoriten holen Meistertitel

27.10.20
Volles Haus beim Finale des ADAC Kart Masters
»

Volles Haus beim Finale des ADAC Kart Masters

22.10.20

Kalender

News

Partner

https://www.iameseriesgermany.com/
https://kometracingtyres.com/
https://www.vegatyres.com/en/
https://www.iameseriesgermany.com/
https://kometracingtyres.com/
https://www.vegatyres.com/en/
https://www.iameseriesgermany.com/
https://kometracingtyres.com/
https://www.vegatyres.com/en/

ADAC Kart Masters

Der ADAC e.V. schreibt seit 2008 als höchstes Prädikat im lizensierten ADAC Kartsport das ADAC Kart Masters aus, das bundesweit bei fünf Veranstaltungen auf den deutschen Top-Kartbahnen ausgetragen wird. Das ADAC Kart Masters ist seit Jahren die teilnehmerstärkste nationale Kartserie, aktuell sind die Klassen Mini, OK, OK-Junior, X30 Senior, X30 Junior und KZ2 ausgeschrieben.

Im Rahmen des ADAC Kart Masters findet für die Klassen X30 Senior und X30 Junior die „IAME Series Germany“ statt, die als Qualifikation für das „IAME International Final“ dient. Es werden insgesamt ca. 20.000,- € Gesamtpreisgeld für alle Klassen ausgeschüttet. Zur Vereinfachung der Nennformalitäten gibt es für das ADAC Kart Masters eine Blocknennung für alle Rennen.

Ein erfahrenes Organisationsteam sowie permanente Sportwarte, eine permanente Zeitnahme mit Race Control und ein professionelles Presseteam begleiten alle Veranstaltungen. Zur Sicherstellung der Chancengleichheit finden zahlreiche technische Kontrollen statt, zudem sind Einheitsreifen und Einheitsbenzin für alle Klassen vorgeschrieben. Für die Klassen X30 Senior und X30 Junior ist das UNIPRO-System zur Kupplungskontrolle vorgeschrieben. Ebenso besteht am Mittwoch und Donnerstag vor der Veranstaltung ein Testverbot für alle Teilnehmer.