Summerbell/Gore nun für AVIA W&S
»ADAC GT4 Germany

Summerbell/Gore nun für AVIA W&S

Fahrerlager-Radar vom Norisring
»ADAC GT4 Germany

Fahrerlager-Radar vom Norisring

Erster Saisonsieg für Porsche
»ADAC GT4 Germany

Erster Saisonsieg für Porsche

Vierter Saisonsieg für BMW-Duo Schrey/Piana auf dem Norisring
»ADAC GT4 Germany

Vierter Saisonsieg für BMW-Duo Schrey/Piana auf dem Norisring

News

Fahrzeuge

Partner

Sprungbrett ins ADAC GT Masters und in die DTM

Die ADAC GT4 Germany richtet sich an Nachwuchspiloten sowie an ambitionierte Gentleman-Rennfahrer und dient als Sprungbrett ins ADAC GT Masters sowie in die DTM. Die Serie tritt ausschließlich im reichweitenstarken Rahmenprogramm der DTM an. Ein großer Fokus liegt in der ADAC GT4 Germany auf dem Motorsport-Nachwuchs. Über das Programm 'Road to DTM' soll erfolgreichen Rennfahrern der Schritt in die nächsthöhere Kategorie erleichtert werden.

Startberechtigt sind Piloten, die vom Motorsportweltverband FIA mit der Einstufung Silber oder Bronze ausgestattet wurden. Pro Wochenende werden zwei Rennen von rund einer Stunde Dauer ausgetragen. Jeweils zwei Piloten teilen sich das Cockpit. Zu Rennmitte findet ein Fahrerwechsel statt. Ein System der Fahrzeugeinstufung (Balance of Performance) sorgt für Chancengleichheit zwischen den unterschiedlichen Fahrzeugkonzepten. Die ADAC GT4 Germany wir live bei SPORT1 im Free-TV übertragen und weltweit in über 90 Territorien live oder Re-Live gezeigt.

Erweiterte Linkliste ADAC GT4 Germany
FacebookInstagramPresseTickets
Jahresfilm ADAC GT4 Germany Saison 2023