ADAC Formel 4·17.2.2021

Conrad Laursen vor Debütsaison mit Prema Powerteam

»

Der Rennstall aus Italien und der junge Däne gehen in der siebten Saison der ADAC Formel 4 gemeinsame Wege. Zusammen will man auf hohem Niveau erfolgreich sein.

Conrad Laursen (15, Dänemark) wird in diesem Jahr für das Prema Powerteam neben der italienischen Formel 4 ausgewählte Rennen der deutschen Formel-Nachwuchsserie bestreiten.

Sein herausragendes Talent hatte Laursen schon 2020 unter Beweis gestellt, als er den Titel der Dänischen Renault F4 gewann und mit zwei Siegen und insgesamt acht Podestplätzen in neun Rennen aufhorchen ließ. Von der dänischen Automobilsportunion (DASU) wurde der 15-Jährige nach seinen Erfolgen zum „Talent des Jahres“ ernannt.

Seiner soliden Kartkarriere folgten Ende 2020 dann erste gemeinsame Tests mit dem italienischen Rennstall. Schnell war allen klar, dass Laursen in diesem Jahr reif für sein Debüt in einer der weltweit wettbewerbsfähigsten Formel-4-Meisterschaften ist.

Das bestätigt auch Prema-Teamchef Angelo Rosin: „Nach den gemeinsamen Tests Ende 2020 waren wir sehr beeindruckt. Ich bin sicher, dass Conrad das Zeug dazu hat, schon in seiner ersten Meisterschaftssaison auf hohem Niveau erfolgreich zu sein. Wir freuen uns auf seine Fortschritte“, sagt Rosin.

Auch der junge Däne ist „sehr stolz und glücklich, zum Prema Powerteam zu gehören“. „Das war immer mein Ziel. Ich bin sicher, dass dies der beste Ort ist, um mich als Fahrer zu entwickeln. Ich kann es kaum erwarten, loszulegen, und bin sicher, dass wir gemeinsam großartige Ergebnisse erzielen werden“, so Laursen, dessen Partner AF Corse UK die Zusammenarbeit ermöglicht hat.