ADAC Klassik

ADAC Deutschland Klassik·19.7.2022

Start zur Oldtimer-Tour durch die Pfalz

Über 100 Klassiker von 25 Marken unterwegs entlang der Deutschen Weinstraße. Oldtimer-Wandern zwischen Landau, Worms, Speyer, Neustadt und Bad Dürkheim. Moderierte Stopps in Worms, Landau und Neustadt an der Weinstraße.

Zwischen Wein, Wald und Rhein startet am 20. Juli die ADAC Deutschland Klassik 2022 in Landau in der Pfalz. Bis Samstag (23. Juli) erkunden die Teilnehmer an Bord von mehr als 100 automobilen Klassikern die reizvolle Landschaft mit ihren sanften Hügeln, kleinen Wäldern und den Rebstöcken der Region. An zahlreichen Zwischenstationen kommen zudem Kultur und Kulinarik nicht zu kurz. Zuschauer erfahren bei moderierten Stopps in Worms, Landau und Neustadt an der Weinstraße interessante Details über das rollende Automobil-Museum der ADAC Deutschland Klassik.

An drei Tagen entdecken die Teilnehmer die Pfalz © Foto: ADAC

Startpunkt für die drei Tagesetappen ist Landau in der Pfalz. Hier findet am 20. Juli vor der Jugendstil-Festhalle die technische Abnahme der Teilnehmerfahrzeuge statt, von Freitag bis Samstag starten dort auch die Tagestouren. Die erste Etappe führt am Donnerstag, 21. Juli, von Landau zuerst Richtung Norden in die alte Nibelungenhauptstadt Worms. Nahe des beeindruckenden Wormser Doms machen die Klassiker dort rund zwei Stunden halt auf dem Weckerlingplatz. Zuschauer erfahren bei dem vom Oldtimer-Experten Johannes Hübner moderierten Zwischenstopp Wissenswertes über das Feld der ADAC Deutschland Klassik. Weitere Stopps an diesem Tag: Das Schlossgut Lüll und das Seehaus Forelle am Eiswoog. Auf der Sonnenterrasse des Gradierwerks Bad Dürkheim locken dann gesunde, salzhaltige Luft und ein Blick in die Historie der Salzgewinnung in der Kurstadt. Die erste Etappe endet ab 16 Uhr wieder vor der Jugendstil-Festhalle in Landau, auch dort führt ein Moderator fachkundig durch das Feld.

Der zweite Fahrtag führt am Freitag, 22. Juli, zunächst durch das Biosphärenreservat Pfälzerwald/Nordvogesen. In Fischbach bei Dahn bietet das Biosphärenhaus interessante Informationen zur Landschaft – und einen Baumwipfelpfad in luftiger Höhe. Die Tour besucht anschließend das historische Anwesen von Unterhammer, ein Industriezeugnis der Eisengießerei in der Pfalz. Die 199 Kilometer lange Etappe endet in Neustadt an der Weinstraße, mit einem moderierten Zieleinlauf ab 14.45 Uhr auf dem historischen Marktplatz.

Oldtimer von 25 Marken sind bei der Tour am Start © Foto: ADAC

Am Samstag, 23. Juli schließlich geht es zunächst nach Speyer. Hier stellt der Dom als größte erhaltene romanische Kirche und UNESCO-Weltkulturerbe die passende Kulisse für die automobilen Klassiker dar. Über das Weingut Ökonomierat Isler führt die insgesamt 170 Kilometer lange Etappe entlang der Deutschen Weinstraße nach Kandel, einem gemütlichen Städtchen mit geschichtsreichen Gassen und stilvollen Fachwerkhäusern. Nach einem Stopp am Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach wird’s dann tierisch: Europas größte Straußenfarm in Rülzheim wartet auf die Teilnehmer. Die letzte Tagesetappe endet ab 15.10 Uhr mit einem moderierten Zieleinlauf auf dem Rathausplatz in Landau.

Traditionell steht bei der ADAC Deutschland Klassik der Fahrspaß im Vordergrund. Dank navigierter Streckenführung von TomTom entfallen der Blick ins Bordbuch und die Suche nach dem Streckenverlauf. „Der Weg ist das Ziel“ – die automobilen Uhren ticken beim Oldtimer-Wandern mit dem Klassiker deutlich langsamer.

Das Teilnehmerfeld der ADAC Deutschland Klassik 2022 ist erneut ein Spiegel der Automobilgeschichte: Ein rollendes Museum von mehr als 100 Exoten, Alltagsklassikern und Kuriositäten versammeln sich auf den Straßen der Pfalz. Klassiker von 25 Marken machen knapp 100 Jahre Automobilgeschichte erlebbar. Das älteste teilnehmende Auto ist ein Ford Model A Tudor, der 1928 vom Fließband lief. Mit nur 40 PS wird der Ford die ADAC Deutschland Klassik in Angriff nehmen.

Programm ADAC Deutschland Klassik 2022 in der Pfalz

Mittwoch, 20. Juli

13.30 – 18.00 Uhr
Technische Kontrolle, Jugendstil-Festhalle, Landau in der Pfalz

Donnerstag, 21. Juli

08:30 – 10:10 Uhr
Start zum Oldtimer-Wandern, Ostbahnstr. Landau in der Pfalz
10:05 – 11:50 Uhr
Weckerlingplatz Worms (Moderation)
10:35 – 12:45 Uhr
Schlossgut Lüll, Wachenheim
12:05 – 15:00 Uhr
Seehaus Forelle, Ramsen
14:00 – 16:10 Uhr
Forsthaus Lindemannsruhe, Bad Dürkheim
14:40 – 16:35 Uhr
Bad Dürkheim Gradierwerk
16:00 – 17:40 Uhr
Tagesziel – Jugendstil-Festhalle, Landau in der Pfalz (Moderation)

Freitag, 22. Juli

09:00 – 10:40 Uhr
Start zum Oldtimer-Wandern, Jugendstil-Festhalle, Landau in der Pfalz
09:55 – 12:05 Uhr
Biosphärenhaus Pfälzerwald/Nordvogesen, Fischbach
11:25 – 14:35 Uhr
Landhotel Weihermühle, Herschberg
13:25 – 15:35 Uhr
Café Unterhammer, Trippstadt
14:45 – 16:55 Uhr
Tagesziel – Marktplatz Neustadt (Moderation)

Samstag, 23. Juli

08:30 – 10:10 Uhr
Start zum Oldtimer-Wandern, Jugendstil-Festalle, Landau in der Pfalz
09:25 – 11:35 Uhr
Dom zu Speyer
10:30 – 12:40 Uhr
Weingut Ökonomierat Isler, Neustadt an der Weinstraße
12:05 – 15:00 Uhr
Deutsches Weintor, Schweigen-Rechtenbach
13:45 – 15:30 Uhr
Marktplatz Kandel
14:15 – 16:25 Uhr
Straußenfarm Mhou, Rülzheim
15:10 – 16:55 Uhr
Ziel – Rathausplatz Landau (Moderation)