ADAC TCR Germany

ADAC TCR Germany·14.9.2022

Starke Entwicklung: K-Ro Racing will sich weiter verbessern

K-Ro Racing rund um Audi-Pilot Kai Rosowski ist mittlerweile so richtig in der ADAC TCR Germany angekommen. Das Team hat Anfang des Jahres ihr professionelles Rennsport-Debüt gefeiert und seitdem respektable Ergebnisse in der Tourenwagenserie des ADAC eingefahren. In der Tabelle belegt Rosowski den elften Platz mit 58 Punkten.

„Wir sind als Team und als Fahrer das allererste Mal im Motorsport vertreten und haben am Anfang der Saison bei null angefangen. Wir hatten keine Vorerfahrungen, weshalb ich mit dem bisherigen Saisonverlauf sehr zufrieden bin“, beschreibt Rosowski seine bisherige Saison und gibt einen Aufschluss darüber, warum es im Team so gut läuft: „Wir konzentrieren uns nur auf uns und unsere Zeiten. Wir lernen in jedem Rennen dazu.“

Neben den bereits eingefahrenen Ergebnissen zeigt sich der Audi-Pilot auch mit der Entwicklung innerhalb des Teams zufrieden. „Zu Beginn der Saison sind wir mit einer Runde Rückstand ins Ziel gekommen. Mittlerweile fahren wir teilweise Zeiten, die deutlich näher an der Spitze sind als noch am Saisonstart. Das Team hat eine enorme Entwicklung gemacht und auch ich habe auf der Strecke viel gelernt. Ich fahre die Curbs aggressiver an und schenke dem Auto mehr Vertrauen. Da findet man immer wieder das ein oder andere Zehntel.“

Eine Debütsaison im Rennsport bringt selbstredend auch einige Highlights mit sich. Hier nennt der 29-jährige unter anderen sein erstes Rennen, oder das erste Überholmanöver. Besonders geprägt hat ihn jedoch die Nachtschicht seiner Mechaniker auf dem Nürburgring. „Diese Nacht hat das Team sehr geprägt und wir konnten sehr viel lernen“, erklärt der Nordhorner die Geschehnisse.

Die nächste Chance auf Meisterschaftspunkte hat Rosowski in seinem Audi vom 23. bis zum 25. September auf dem Sachsenring.