ADAC TCR Germany

ADAC TCR Germany·22.5.2022

Red Bull Ring: Karklys mit Pole-Position am Sonntag

Jonas Karklys feiert nach seiner Pole-Position im ersten Qualifying, am Sonntag den nächsten Erfolg: Der Hyundai-Pilot von Team NordPass holt sich die Pole vor den beiden Honda-Fahrern von Team Engstler Szymon Ladniak und dem Tabellenführer Martin Andersen.

Der Startplatz an der Spitze für das zweite Saisonrennen der ADAC TCR Germany in Spielberg geht erneut an das Team NordPass: Der Litauer Karklys sichert sich im Hyundai i30 N TCR mit einer Runde in 1:36.676 Minuten bei gutem Wetter die Pole Position vor Junior-Pilot Szymon Ladniak und Martin Andersen. Karklys hatte bereits am Samstag die schnellste Runde gesetzt, musste aufgrund eines Motorenwechsel dennoch als Letzter starten.

„Ich bin sehr glücklich mit dem Auto. Es läuft nach den Problemen von gestern heute sehr gut. Jetzt gilt der gesamte Fokus dem Rennen,“ sagte Karklys. Mit Prognosen blieb der 32-jährige jedoch zurückhaltend: „Wir werden sehen, was das Rennen bringt.“ Das zweite Rennen auf dem Red Bull Ring beginnt um 15.35 Uhr und ist im kostenlosen Livestream auf der Sportplattform sport.de zu sehen.

Vierter wurde die Schwedin Jessica Bäckman, die das gestrige Rennen eindrucksvoll gewinnen konnte. Dahinter folgt auf Platz fünf Audi-Pilot Max Gruhn, der sein bestes Qualifying-Ergebnis in der TCR Germany einfuhr. Von den Plätzen sechs und sieben gehen Robin Jahr im Hyundai-Veloster und Patrick Sing im Hyundai i30 ins Rennen. Bester Trophy-Fahrer ist Roland Hertner im Honda Civic TCR auf Platz acht. Michael Maurer im Holden, Kai Rosowski im Audi und Vincent Radermecker im Holden folgen dahinter. Für Junior René Kircher ist das Wochenende aufgrund eines irreparablen technischen Problems vorzeitig beendet.