ADAC TCR Germany

ADAC TCR Germany·19.6.2022

Jonas Karklys nachträglich vom zweiten Rennen auf dem Salzburgring disqualifiziert

»

Der Hyundai-Pilot war im Rennen auf P3 gefahren, wurde aber nachträglich aufgrund einer zu niedrigen Spritmenge vom Rennen disqualifiziert.

Schlechte Nachrichten für Jonas Karklys (32, Litauen, NordPass): Der Litauer hatte seinen Hyundai i30 N TCR im zweiten Rennen der ADAC TCR Germany von dem fünften bis auf den dritten Platz geführt. Bei der technischen Nachkontrolle konnte im Tank des Hyundai von den technischen Kommissaren des DMSB nicht die vom Reglement geforderte Rest-Spritmenge festgestellt werden. Karklys wurde daraufhin disqualiziert.

Durch die Disqualifikation rücken die nachfolgenden Fahrer auf. Szymon Ladniak (19, Polen, Liqui Moly Team Engstler) erbt den Podestplatz. Als Vierter wird Max Gruhn (22, Dannenberg, Gruhn Stahlbau Racing), für den es das beste Ergebnis der Saison ist, gewertet.