ADAC TCR Germany

ADAC TCR Germany·24.4.2022

Andersen sichert sich die Sonntags-Pole

Martin Andersen feiert nach seinem zweiten Platz im Samstagsrennen am Sonntag den nächsten Erfolg: Der Honda-Pilot von Liqui Moly Team Engstler holt sich die Pole vor den beiden Hyundai-Fahrern Jonas Karklys und dem besten Junior-Fahrer René Kircher.

Der Startplatz an der Spitze für das zweite Saisonrennen der ADAC TCR Germany in Oschersleben geht erneut an das Liqui Moly Team Engstler: Martin Andersen sichert sich im Honda Civic FK7 TCR mit einer Runde in 1:30.800 Minuten bei gutem Wetter die Pole Position vor Jonas Karklys und René Kircher. Der Däne hatte bereits am Samstag die schnellste Runde gesetzt, konnte seine Pole aber nicht in einen Sieg ummünzen. Am Nachmittag erfolgt also der nächste Versuch.

„Es war eine gute Runde. Die Balance im Auto war besser als gestern und ich habe nochmal einen Teststart gemacht, damit heute alles klappt. Ich will den Sieg im Rennen.“ sagte Andersen. Das zweite Saisonrennen beginnt um 16.05 Uhr und ist im kostenlosen Livestream auf der Sportplattform sport.de zu sehen.

Auf den Plätzen vier und fünf fuhren die beiden Polen und Junior-Piloten Szymon Ladniak im Honda Civic FK7 TCR und Gaststarter Albert Legutko im Honda Civic FK2 TCR. Den sechsten Platz sicherte sich Roland Hertner, der damit der beste Starter der Trophy-Wertung war. Patrick Sing im Hyundai und Vincent Radermecker im Holden machen die besten acht komplett. Jessica Bäckman, die Siegerin des ersten Saisonrennens, musste ihren Hyundai aufgrund von Problemen abstellen und geht von Startplatz 13 ins Rennen.