ADAC TCR Germany

ADAC TCR Germany·23.4.2022

Andersen holt die erste Pole der Saison

Der Honda-Pilot aus Dänemark dominierte nach den beiden freien Trainings auch das erste Qualifying in der Motorsport Arena Oschersleben und startet im Rennen am Nachmittag von der Pole-Position. Jessica Bäckman steuerte ihren Hyundai auf Platz zwei.

Der 27-jährige Martin Andersen hat seine starke Form des Vortages bestätigt und sich die erste Pole Position der Saison gesichert. Im Honda Civic FK7 TCR war der Däne mit einer Zeit von 1:30.851 nicht zu schlagen. Neben Startplatz eins, sichert sich Andersen zudem die ersten zehn Meisterschaftspunkte. Auf Platz zwei folgt die 24-jährige Schwedin Jessica Bäckman, die in ihrem Hyundai Veloster N TCR von ROJA Motorsport eine 1:31.148 fuhr und sich acht Meisterschaftspunkte sichert.

Ich bin sehr glücklich über die Pole Position. Wir konnten in der Vorbereitung viel testen und ich fühle mich im Auto richtig wohl“, sagt Andersen: „Ich weiß, dass alle Augen auf mich gerichtet sind, das will ich im Rennen bestätigen.“

Von Platz drei geht der Litauer Jonas Karklys ins Rennen. Der Hyundai-Fahrer von Team NordPass musste sich der Schwedin um 0,162 Sekunden geschlagen geben. Platz vier sicherte sich René Kircher, der gleichzeitig bester Junior der Session war. Von Platz fünf geht Junior-Pilot Szymon Ladniak vom Liqui Moly Team Engstler ins Rennen am Nachmittag.

Hinter dem Honda-Piloten folgten der Hyundai von Robin Jahr und der Holden von Trophy-Pilot Vincent Radermecker. Der Belgier fuhr im Qualifying das beste Ergebnis der drei Newcomer-Teams ein. Gaststarter Albert Legutko im Honda, Patrick Sing im Hyundai und Trophy-Fahrer Roland Hertner im Honda, komplettierten die besten zehn Fahrer des Qualifyings.

Am Nachmittag startet das erste Rennen der Saison. Ab 14.40 Uhr geht es in der Motorsport Arena Oschersleben los. Am Sonntag folgen um 9.55 Uhr das zweite Qualifying und um 16.05 das zweite Rennen der Saison. Alle Rennen der ADAC TCR Germany sind im kostenlosen Livestream auf der Sportplattform sport.de zu sehen.