ADAC TCR Germany

ADAC TCR Germany·16.4.2021

Oettinger setzt erneut auf René Kircher und den VW Golf GTI TCR

»

Oettinger und der 20-jährige Kircher setzen ihre Zusammenarbeit fort. Kirchers Ziel ist der Gewinn der Honda Junior Challenge.

René Kircher (20, Hünfeld) und das Volkswagen Team Oettinger setzen ihre Zusammenarbeit fort und gehen in ihre zweite gemeinsame Saison in der ADAC TCR Germany. Der 20-Jährige aus Hünfeld wird erneut im VW Golf GTI TCR starten. Nachdem er im Jahr 2020 Zweiter in der Honda Junior Challenge wurde, ist es nun sein klares Ziel, die Nachwuchswertung zu gewinnen. Beginn der Saison ist in einem Monat in der Motorsport Arena Oschersleben (14. bis 16. Mai).

„Auf meine bisherigen Erfolge will ich in der neuen Saison aufbauen“, sagt René Kircher. Seit 2019 sammelt Kircher, der seit sechs Jahren als Rennsportler vom ADAC Hessen-Thüringen gefördert wird, wichtige Erfahrungen in der ADAC TCR Germany.

Kirchers bestes Ergebnis im Vorjahr war ein vierter Platz beim zweiten Lauf in Hockenheim, er überzeugte mit Konstanz und schied nur in einem Rennen aus. In der Gesamtwertung war Kircher letztlich Sechster, in der Honda Junior Challenge musste sich der Hesse nur Marcel Fugel (20, Chemnitz) geschlagen geben. In dieser Nachwuchswertung trennten Kircher sechs Punkte von seinem Chemnitzer Rivalen Fugel.

Die Oettinger-Teamchefs, Rüdiger Völkner und Bernd Kircher (Vater von René), blicken ebenfalls optimistisch und mit großer Vorfreude auf die neue Saison in der Tourenwagenserie des ADAC. „René hat uns von Anfang an begeistert“, sagt Rüdiger Völkner: „Seine Professionalität und Fairness zeichnen ihn aus. Wir freuen uns, ihn wieder im Cockpit des Oettinger GTI TCR zu haben. Er ist für uns ein Talent, das wir gerne fördern.“

Ein optisches Highlight setzt das Team ebenfalls: Der VW Golf GTI TCR wurde erneut aufwendig foliert in einem leuchtenden Weiß mit schwarzen, roten und gelben Accessoires. „Da haben wir uns ein wenig ausgetobt“, sagt Völkner lächelnd.