ADAC Racing Weekend

ADAC Racing Weekend·26.10.2021

Deutsche Tourenwagen Challenge präsentiert auf dem Salzburgring

Die Deutsche Tourenwagen Challenge (DTC) zeigte sich bei der Präsentation auf dem Salzburgring bereits in sehr guter Verfassung. Zahlreiche Teams kamen an die österreichische Rennstrecke, um sich aus erster Hand über die neue Breitensport-Rennserie zu informieren. Insgesamt fünf Teams zeigten mit ihren Renntourenwagen beispielhaft die große Bandbreite an möglichen Einsatzautos der neuen DTC.

Das in der TCR erfolgreiche Team von Franz Engstler zeigte auf der DTC-Präsentation einen Hyundai i20 N. Der langjährige Tourenwagen-Teamchef Walter Wolf präsentierte einen Ford Fiesta ST. Das österreichische Razoon Racing Team zeigte den Toyota Yaris, Niedertscheider Motorsport einen Peugeot 208 und Schiessling Racing einen Renault Clio R.S. . Zugelassen sind in der neuen DTC seriennahe Renn-Tourenwagen, bei denen es sich in der Basis um viersitzige Volumenmodelle mit Vorder- oder Hinterradantrieb und maximal 1,65 Liter Hubraum handeln muss.

Auf dem Salzburgring wurde die Deutsche Tourenwagen Challenge (DTC) präsentiert © Foto: Motor Presse Stuttgart

„Dieser starke Auftritt der DTC bereits bei der ersten Präsentation unterstreicht, wie gut die Idee einer neue Breitensportserie für Tourenwagen ankommt“, sagt Normann Broy, der Serienmanager der DTC von der Motor Presse Stuttgart. „Mit der neuen DTC treffen wir den Nerv der Zeit im Automobilsport.“ Die DTC richtet sich an Privatfahrer, Amateure, Nachwuchspiloten und Gentlemen-Fahrer auf der einen und an Profi-Rennteams, Kfz-Werkstätten, Tuner- und Veredler-Betriebe sowie Autohäuser auf der anderen Seite.

Auch die Partner der DTC zeigten auf dem Salzburgring Flagge. HANKOOK unterstützt die neue Serie als Reifenpartner und bietet den Teams einen langlebigen Rennreifen, um die Kosten im Rahmen zu halten. Der ADAC ist ein weiterer Partner und sorgt mit den in diesem gestarteten ADAC Racing Weekends für die grundsätzliche Veranstaltungsplattform für die von der Motor Presse Stuttgart ausgerichtete und promotete Serie. Von den insgesamt sechs Meisterschaftsläufen 2022 sind darüber hinaus auch ein Lauf im Rahmen der ADAC GT Masters (Deutsche GT-Meisterschaft) und ein weiterer auf dem Salzburgring geplant.