ADAC Mini Bike Cup

ADAC Mini Bike Cup·9.8.2022

Saisonstopp Wittgenborn: Doppelsiege für Kovalov und Rudolph

Der ADAC Mini Bike Cup startete gemeinsam mit dem ADAC Pocket Bike Cup in Wittgenborn in das sechste Rennwochenende. Die Motorrad-Nachwuchsserien sorgten auch in den Läufen 11 und 12 für aufregende Duelle und spannende Rennen.

Ohvale MiniGP-Klasse

Jason Rudolph aus St. Egidien ist in der Ohvale Mini-GP Klasse weiterhin auf Erfolgskurs. Der junge Fahrer mit der Startnummer 93 sicherte sich in Wittgenborn seinen bereits vierten Doppel-Sieg in der laufenden Saison. Im ersten Rennen setze er sich mit einem Vorsprung von 13,3 Sekunden gegen Smilla Göttlich durch. 7 Sekunden dahinter überquerte Kai Hummel die Ziellinie. Auch im zweiten Lauf siegte Rudolph vor Göttlich, Dritter wurde Nico Weiße aus Berlin.

In der Tabelle führt Rudolph nun mit 273 Punkten vor der Zweitplatzierten Smilla Göttlich mit 189 Zählern. Auf Platz drei liegt Kai Hummel mit 179 Punkten.

Honda Junior Klasse

In der Honda Junior Klasse durfte sich erneut Yevsevii Kovalov über einen Doppelsieg freuen. Der Ukrainer konnte sich in beiden Läufen in Wittgenborn gegen seine Konkurrenten durchsetzen und sicherte sich Saisonsieg sechs und sieben. Im ersten Rennen kam er 6,7 Sekunden vor Timo Kubbinga ins Ziel, 2 Sekunden dahinter folgte Douwe Douma. Im zweiten Lauf sicherte sich Kovalov vor Dean Gouw und Douma den nächsten Sieg.

In der Tabelle steht der Ukrainer nun mit 204 Punkten an der Spitze vor Carlos Schröter mit 193 Zählern. Dritter ist derzeit Danny Hinkelmann mit 187 Punkten.

Ohvale Junior-Klasse

In der Ohvale Junior Klasse konnten sich zwei Fahrer über einen Sieg freuen. Im ersten Lauf setzte sich der Tabellenführer Ole Säuberlich mit einem Vorsprung von 1,6 Sekunden gegen Phil Claußnitzer durch. Als Dritter, nur 0,4 Sekunden hinter den Beiden, kam Fillin Lorenz aus Glauchau ins Ziel. Im zweiten Lauf hatte Manuel Kröner aus Werdau die Nase vorn und gewann mit einem Vorsprung von 2,1 Sekunden vor Claußnitzer. Als Dritter kam Säuberlich ins Ziel.

In der Gesamtwertung führt weiterhin Ole Säuberlich mit 207 Punkten. Zweiter ist der derzeit Manuel Kröner mit 182 Punkten vor Anton R. Eilersen mit 180 Zählern.