ADAC Mini Bike Cup

ADAC Mini Bike Cup·20.9.2022

Saisonfinale in Templin: Drei Meister beim ADAC Mini Bike Cup

Am Wochenende starteten die Nachwuchstalente des ADAC Mini Bike Cup in Templin in das Saisonfinale. Auch die Finalläufe sorgte für spannende Rennen.

Ohvale MiniGP-Klasse © Foto: ADAC

Ohvale MiniGP-Klasse

In der Ohvale Mini-GP Klasse konnte sich Fynn Kratochwil erneut über einen Doppelsieg freuen. Im ersten Lauf überquerte der Mühlhausener bei schwierigen Witterungsbedingungen 43,507 Sekunden vor Nico Weiße aus Berlin die Ziellinie. Dritte, nur 0,281 Sekunden hinter Weiße, wurde Smilla Göttlich. Auch im zweiten Lauf überzeugte Kratochwil mit seinem bereits achten Saisonsieg. Zweiter wurde Jason Rudolph vor Fillin Lorenz aus Glachau.


In der Meisterschaft sicherte sich mit 334 Punkten und konstant guten Ergebnisse Jason Rudolph aus St. Egidien den Titel. Mit 241 Zählern wird die junge Fahrerin Smilla Göttlich Vize-Meisterin. Die Saison auf Platz Drei beendet Kai Hummel mit 223 Punkten.

Ohvale Junior-Klasse © Foto: ADAC

Ohvale Junior-Klasse

In der Ohvale-Junior Klasse konnte sich Ole Säuberlich über einen Doppel-Sieg und den Meisterschaftstitel freuen. Der junge Fahrer aus Bad Blankenburg sicherte sich in beiden Läufen den Sieg vor dem Dänen Anton Eilersen. Den ersten Lauf auf Platz drei beendete der Chemnitzer Lenny Jentsch, den zweiten Phil Claußnitzer aus Deutschneudorf.


Mit 266 Punkten sicherte sich Ole Säuberlich damit den Titel in der Gesamtwertung. Mit 255 Zählern, nur 11 Punkte hinter Säuberlich, beendet der Däne Anton Eilersen die Saison als Vize-Meister. Mit 195 Punkten platzierte sich Manuel Kröner Gesamtplatz drei.

Honda Junior-Klasse © Foto: ADAC

Honda Junior Klasse

In der Honda-Junior Klasse krönte sich der Ukrainer Yevsevii Kovalov mit einem Doppel-Sieg zum Meister. In beiden Rennen siegte der Junge Fahrer mit der Startnummer 9 vor Julian Leitenberger aus Nürnberg. Marlon Stefan beendete den ersten Lauf auf Platz drei, Danny Hinkelmann das zweite Rennen.


In der Gesamtwertung fährt damit Yevsevii Kovalov mit elf Saisonsiegen und 280 Punkten zum Titel. Vize-Meister der Saison 2022 wurde Carlos Schröter mit 215 Zählern. Die Meisterschaft auf Gesamtplatz drei beendete Danny Hinkelmann mit 200 Punkten.