ADAC Mini Bike Cup

ADAC Mini Bike Cup·23.8.2022

Rennen in Harsewinkel: Der Titelkampf spitzt sich zu

Gemeinsam mit dem ADAC Pocket Bike Cup startete der ADAC Mini Bike Cup in Harsewinkel in das siebte Saisonevent. Die Läufe der Nachwuchsserien sorgten bei wechselnden Wetterbedingungen für spannende Rennen.

Ohvale Junior-Klasse

In der Gesamtwertung und im Titelkampf der Ohvale Junior-Klasse bleibt es weiterhin spannend. Im ersten Lauf konnte sich der Tabellenführer Ole Säuberlich mit knappen 0,283 Sekunden Vorsprung gegen seinen direkten Verfolger Anton Eilersen durchsetzen. Als Dritter, 17,450 Sekunden hinter den beiden, überquerte Manuel Kröner aus Werdau die Ziellinie. Im zweiten Rennen auf der 786 Meter langen Kartbahn konterte Eilersen mit seinem siebten Saisonsieg. Platz zwei belegte Säuberlich vor Phil Claußnitzer.

In der Tabelle führt damit weiterhin Säuberlich mit 252 Punkten vor Eilersen mit 225 Zählern. Auf Platz drei lauert derzeit Manuel Kröner mit 211 Punkten.

Ohvale MiniGP-Klasse

In der der Ohvale MiniGP-Klasse konnte erneut Fynn Kratochwil über einen Doppelsieg jubeln. Im ersten Lauf setzte sich der junge Fahrer aus Mühlhausen mit einem Vorsprung von 3,6 Sekunden gegen den Tabellenführer Jason Rudolph durch. Auf Platz drei kam Smilla Göttlich ins Ziel.

Auch im zweiten Lauf und unter nassen Bedingungen konnte sich Kratochwil gegen seine Verfolger durchsetzen. Mit einem Vorsprung von 15,489 Sekunden überquerte der Fahrer mit der Startnummer 20 vor Smilla Göttlich die Ziellinie. Dritter wurde Filin Lorenz aus Glauchau.

Die Tabelle führt weiterhin Jason Rudolph mit 303 Punkten souverän an. Smilla Göttlich ist derzeit mit 225 Zählern auf Platz zwei vor Kai Hummel (202 Pkt.).

Honda Junior-Klasse

Im ersten Lauf der Honda Junior Klasse konnte sich der Tabellenführer Yevsevii Kovalov gegen seine Verfolger durchsetzen. 2,937 Sekunden hinter dem Ukrainer kam Danny Hinkelmann aus Königsfeld ins Ziel. Dritter wurde der Niederländer Timo Kubbinga.

Im zweiten Rennen und bei nassen Streckenbedingungen hatte ein Gasstarter die Nase vorn. Mit einem Vorsprung von 9,915 Sekunden setzte sich der Niederländer Douwe Douma gegen Kovalov durch. Dritter, 5,576 Sekunden hinter den beiden, wurde Hinkelmann.

Die Gesamtwertung führt weiterhin Kovalov mit 254 Punkten vor Hinkelmann mit 227 Zählern an. Auf Platz drei liegt derzeit Carlos Schröter mit 193 Punkten, welcher verletzungsbedingt nicht in Harsewinkel antreten konnte.

Weiter geht es im ADAC Mini und Pocket Bike Cup am 10. September in Schlüsselfeld.