ADAC Mini Bike Cup

ADAC Mini-Bike Cup·13.9.2021

Renntag in Schlüsselfeld 2: Drei vorzeitige Meister gekrönt

Am Wochenende starten die drei Klassen des ADAC Mini Bike Cup gemeinsam mit dem ADAC Pocket Bike Cup in das siebte Saisonevent und den zweiten Lauf in Schlüsselfeld. Bei den Rennen auf der 825 Meter langen Strecke krönten sich Fynn Kratochwil, Richard Irmscher und Jason Rudolph vorzeitig, ein Event vor dem Saisonfinale, zum Meister.

ADAC Mini Bike Cup Nachwuchs-Klasse

In der Nachwuchsklasse des ADAC Mini Bike Cup konnte sich Fynn Kratochwil erneut über einen Doppelsieg und dadurch über den vorzeitigen Meistertitel freuen. Das Nachwuchstalent aus Mühlhausen beeindruckte diese Saison bisher mit 14 Siegen in 16 Rennen.

In beiden Läufen in Schlüsselfeld 2 sicherte er sich mit 0.205 bzw. 0.469 Sekunden Vorsprung den Sieg vor Anina Urlauß. Zwei Mal als Dritter überquerte Thias Wenzel vom ADAC Niedersachsen/Sachsen Anhalt e.V. die Ziellinie.

In der Gesamtwertung führt Fynn Kratochwil nach den Rennen mit 390 Punkten und steht somit vor dem Saisonfinale mit 78 Zählern Vorsprung uneinholbar an der Tabellenspitze. Zweite und damit vorzeitige Vize-Meisterin ist mit 312 Punkten Anina Urlaß aus Hohndorf. Als Dritter in der Gesamtwertung geht Thias Wenzel mit 232 Punkten in das Saisonfinale in Faßberg.

ADAC Mini Bike Cup Einsteiger-Klasse

Auch in der Einsteigerklasse des ADAC Mini Bike Cup konnte sich Jason Rudolph mit einem Doppelsieg vorzeitig vor dem Saisonfinale den Meistertitel sichern.

Das junge Talent aus St. Egidien setzte sich in beiden Läufen mit 8.886 Sekunden bzw. 13.085 Sekunden Vorsprung gegen die AMC Sachsenring e.V.-Fahrerin Smilla Göttlich durch. In beiden Rennen Dritter wurde Alessandro Binder aus Mägenwil.

Mit 14 Siegen in 16 Rennen führt Jason Rudolph mit 350 Punkten die Gesamtwertung uneinholbar vor dem Finallauf in Faßberg an. Mit 277 Punkten liegt Smilla Göttlich weiterhin vor dem Schweizer Alessandro Binder (234 Punkte) auf Rang zwei.

ADAC Mini Bike Cup Ohvale-Klasse

In der neuen Ohvale-Klasse konnte sich der Schweizer Levin Phommara bei den Läufen in Schlüsselfeld über einen Doppelsieg freuen. Der junge Fahrer aus Küsnacht überquerte in beiden Rennen knapp mit 0.037 und 3.092 Sekunden Vorsprung vor dem Meisterschaftsführer Richard Irmscher vom AMC Sachsenring e.V. die Ziellinie. Dritte in beiden Läufen wurde die Lauterbacherin Luna Köckritzer.

Durch die hervorragenden Ergebnisse in der Saison konnte sich Richard Irmscher mit 370 Punkten bereits einen Vorsprung von 90 Punkten auf den Tabellenzweiten Levin Phommara (280 Punkte) herausarbeiten und ist damit auch vorzeitig vor dem Saisonfinale Meister. Luna Köckritz liegt weiterhin mit 224 auf dem dritten Tabellenrang.