ADAC Mini Bike Cup

ADAC Mini Bike Cup·1.12.2021

ADAC Mini Bike Cup mit neuer Klasse für FIM MiniGP Series

Neue Ohvale GP-0 160-Klasse im ADAC Mini Bike Cup. Klasse ist Teil der neuen FIM MiniGP World Series-Plattform.

Der ADAC baut seine Nachwuchsförderung im Motorsportsport im kommenden Jahr durch die Einführung einer neuen Klasse weiter aus. Der ADAC Mini Bike Cup wird durch eine weitere Klasse für die Ohvale GP-0 160 ergänzt, damit schafft der ADAC die Möglichkeit an der neuen FIM MiniGP World Series teilzunehmen.

Der Gesamtsieger der neuen Ohvale GP-0 160-Klasse erhält am Ende der Saison die Möglichkeit, im Rahmen der FIM MiniGP World Series an einem Weltfinale gemeinsam mit den anderen Champions der nationalen, regionalen oder kontinentalen MiniGP-Cups teilzunehmen. Die besten Fahrer haben so die Chance, sich einen Platz in einem der „Road to MotoGP“-Programme für die nächste Stufe der Karriereleiter zu sichern.

Ab sofort können sich junge Nachwuchstalente der Jahrgänge 2007 bis 2012 für die neue Klasse des ADAC Mini-Bike Cup einschreiben. Nach einem Einführungslehrgang starten die jungen Talente bei sieben Veranstaltungen im Rahmen des ADAC Mini Bike Cup in ganz Deutschland und können sich ideal auf den Aufstieg in die nächsthöheren Serien auf dem Weg in die MotoGP vorbereiten. Nennungen für die neue Ohvale-Klasse, aber auch alle weiteren Klassen des ADAC Mini Bike Cup sind unter adac-motorsport.de/adac-mini-bike-cup/ möglich.