ADAC GT Masters

ADAC GT Masters·31.7.2022

ADAC GT Masters-Trio gewinnt die 24h Spa

Mercedes-AMG-Doppelsieg bei den 24h von Spa: Gounon, Juncadella und Marciello gewinnen den Langstreckenklassiker in Belgien.

Die drei ADAC GT Masters-Fahrer Jules Gounon, Daniel Juncadella und Raffaele Marciello haben im Mercedes-AMG GT3 Evo des französischen Akkodis ASP-Teams die 24h von Spa in Belgien gewonnen. Das Trio setzt sich gegen 65 Gegner durch und gewann das am besten besetzte GT3-Rennen weltweit. Mercedes-AMG gelang ein Doppelsieg, ADAC GT Masters-Fahrer Maximilian Götz kam mit Luca Stolz und Steijn Schothorst im von Getspeed eingesetzten Mercedes-AMG vor dem Ferrari 488 GT3 Evo 2020 von Iron Lynx mit Daniel Serra, Antonio Fuoco und Davide Rigon auf Rang zwei ins Ziel. Insgesamt kämpften 25 Fahrer aus dem ADAC GT Masters in Belgien um den Sieg.

Gounon, Juncadella und Marciello führten einen Mercedes-AMG-Doppelsieg an © Foto: Mercedes-Benz Group AG

Für Gounon, den ADAC GT Masters-Champion von 2017, war es der zweite Sieg bei dem Langestreckenklassiker in den Ardennen, der Franzose siegt bereits 2017 auf Audi. Zudem baute seine Führung in der Fahrerwertung der Intercontinental GT Challenge aus nach dem er im Mai bereits bei den 12h von Bathurst triumphierte. Marciello und Juncadella setzten sich erstmals in Spa durch. Für Mercedes-AMG war es der zweite Sieg in Spa mit einem GT3. Zuletzt siegten die Schwaben im Jahr 2013 in Belgien, seinerzeit mit dem SLS AMG.

Marciello startet von der Pole in das 24h-Rennen, der silber-schwarze Mercedes-AMG lag während der gesamten Renndauer in der Spitzengruppe. Als einer der engsten Verfolger der späteren Sieger führte der Rowe Racing-BMW M4 GT3 mit ADAC GT Masters-Fahrer Nicky Catsburg, Nick Yelloly und Augusto Farfus das Rennen lange an, ein Reifenschaden kostete den BMW dann aber rund zwei Stunden vor Rennende die Siegchance.

Der nächste Einsatz für das Spa-Siegertrio steht schon am kommenden Wochenende bei der Deutschen GT-Meisterschaft auf dem Nürburgring in den Mercedes-AMG von Drago Racing ZVO und Mann-Filter Landgraf Motorsport an, die Autogramme der drei Spa-Sieger werden dann noch begehrter sein.