ADAC GT Masters

ADAC GT Masters·27.7.2022

25 Piloten und ein TV-Experte bei den 24-Stunden von Spa am Start

Die besten GT3-Piloten der Welt treffen an diesem Wochenende in den Ardennen aufeinander. Vom 28. bis 31. Juli finden die legendären 24 Stunden von Spa-Francorchamps in Belgien statt, 66 Fahrzeuge von neun Herstellern sind in fünf verschiedenen Klassen am Start. Allein 25 Piloten aus dem ADAC GT Masters sitzen bei der 74. Auflage des Langstrecken-Klassikers im Cockpit eines GT3-Boliden. Auch der NITRO-TV-Experte Nico Menzel tauscht sein Mikrofon gegen das Lenkrad und ist bei der Zeitenjagd auf dem 7,004 Kilometer langen Ardennen-Kurs mit dabei.

Nicky Catsburg peilt in einem BMW M4 GT3 für Rowe Racing einen Spitzenplatz an © Foto: ADAC

In der Top-Klasse Pro-Cup gehen Arthur Rougier, Jack Aitken und Albert Costa Balboa in einem Lamborghini Huracán GT3 Evo für das Team Emil Frey Racing an Start. Marco Mapelli nimmt den 24-Stunden-Marathon in einem Lamborghini Huracán GT3 für das Team Orange1 KPAX Racing in Angriff. Maximilian Götz steuert einen Mercedes-AMG GT3 vom AMG Team GetSpeed über den Ardennen-Kurs, während seine Markenkollegen Raffaele Marciello, Daniel Juncadella und Jules Gounon für das AMG Team Akkodis ASP ins Lenkrad greifen.

Das Cockpit eines Audi R8 LMS GT3 Evo II vom Audi Sport Team Attempto teilen sich Ricardo Feller, Markus Winkelhock und Dennis Marschall. Das Audi Sport Team Sainteloc setzt auf Patric Niederhauser und Christopher Mies, Christopher Haase und Mattia Drudi treten für das Audi Sport Team Tresor an. Nicky Catsburg peilt in einem BMW M4 GT3 für Rowe Racing einen Spitzenplatz an, gleiches gilt für Sven Müller, der den 24-Stunden-Marathon mit einem Porsche 911 GT3 R für Toksport WRT bestreitet.

Herberth Motorsport schickt Jaxon Evans und den TV-Experten Nico Menzel ins Rennen © Foto: ADAC

Herberth Motorsport schickt Jaxon Evans und den TV-Experten Nico Menzel, der die Deutsche GT-Meisterschaft für NITRO als Kommentator begleitet, mit einem Porsche 911 GT3 R bei der Pro-Am-Wertung ins Rennen. Im baugleichen Fahrzeug geht Ayhancan Güven für Allied-Racing im Gold-Cup an den Start. In der Silber-Kategorie steuern Frank Bird und Jannes Fittje einen Mercedes-AMG GT3 des Haupt Racing Teams, Ezequiel Perez Companc (Madpanda Motorsport) und Fabian Schiller (Al Manar Racing by HRT) sitzen ebenfalls in einem Fahrzeug mit dem Stern. Joel Sturm pilotiert einen Porsche 911 GT3 R für Allied-Racing, Konsta Lappalainen steuert einen Lamborghini Huracán GT3 Evo von Emil Frey Racing.

Ein weiteres Highlight im Rahmen der 24-Stunden von Spa sind die beiden Rennen „SRO 30th GT Anniversary by Peter Auto“ am Samstag und Sonntag. Zu sehen sind zahlreiche Klassiker, unter anderem die zwei gelbfarbenen Corvette von Toni Seiler, die viele Jahre lang im ADAC GT Masters an den Start gegangen sind.

Einen kostenlosen Live-Stream gibt es auf der Youtube-Seite der GTWorld: https://www.youtube.com/gtworld