ADAC GT Masters

ADAC GT Masters·1.3.2021

GRT-Grasser-Line-up ist komplett

»

Das GRT Grasser Racing Team hat nun auch die Fahrer des vierten Lamborghini Huracán GT3 Evo für das ADAC GT Masters bekannt gegeben: Clemens Schmid und Neuzugang Mike David Ortmann teilen sich den italienischen Mittelmotorsportwagen in der Deutschen GT-Meisterschaft.

Mit der Verpflichtung von Schmid wird die Zusammenarbeit aus dem Jahr 2020 fortgesetzt. Der Tiroler ging in der vergangenen Saison erstmals mit dem Rennstall aus der Steiermark im ADAC GT Masters an den Start. Ortmann ist dagegen neu im Team und trat in den vergangenen Jahren im Audi R8 LMS für verschiedene Mannschaften an. Das Duo komplettiert an der Seite der Lamborghini-Youngster Tim Zimmermann und Steijn Schothorst das Line-up des neuen Junior-Teams von GRT Grasser Racing.

„Mit Clemens Schmid und Mike David Ortmann haben wir eine ausgezeichnete Silber-Fahrerpaarung gefunden“, sagt Teamchef Gottfried Grasser. „Ich freue mich sehr, dass Clemens auch dieses Jahr bei uns an Bord ist. Die vergangene Saison war für ihn nicht immer ganz einfach, doch ich bin mir sicher, dass er zusammen mit seinem neuen Teamkollegen ein gutes Jahr haben wird. Mike David ist ein schneller Fahrer, der im GT3-Sport über die notwendige Erfahrung verfügt. Ich bin sehr zuversichtlich, dass die beiden zusammen erfolgreich sein werden. Mit diesem letzten Puzzleteil haben wir unsere vier Lamborghini Huracán GT3 EVO ausgezeichnet besetzt. Im April starten wir mit dem offiziellen Pre-Season-Test in Oschersleben in die neue Saison. Die Resonanz auf das ADAC GT Masters 2021 ist fantastisch und wir können es kaum erwarten.“

Clemens Schmid freut sich auf seine zweite Saison im Team seiner Landsleute: „Die Chemie zwischen uns hat von Anfang an gestimmt. Gottfried und ich sind uns schnell einig geworden, unsere Zusammenarbeit in dieser Saison fortzusetzen. Mit Mike habe ich einen extrem starken Teamkollegen, bei dem ich sicher sein kann, dass es für uns vorwärts geht. Ich bin unglaublich glücklich und optimistisch, dass es eine tolle Saison wird.“

Partner Mike David Ortmann ist ebenfalls zuversichtlich: „Wir haben den Winter intensiv genutzt und für mich das bestmögliche Paket gefunden. Gottfried zeigt mit seinem Team seit Jahren eine hohe Konstanz und hat im GT-Sport große Erfolge erreicht. Ich möchte mit Clemens das Bestmögliche erreichen und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit. Mehr Motivation, als ich jetzt habe, geht nicht!“

Das GRT Grasser Racing Team hatte mit den Paarungen Mirko Bortolotti/Albert Costa Balboa, Rolf Ineichen /Franck Perera sowie Steijn Schothorst/Tim Zimmermann bereits vorher Drei Viertel seines Aufgebots enthüllt.