MotoGP Sachsenring 

MotoGP Sachsenring·26.3.2013

Philipp Öttl visiert die Punkte an: Wir stellen die schnellen Jungs vor

Der 16-Jährige aus dem bayerischen Freilassing, der von der ADAC Stiftung Sport gefördert wird, hat sich für seine erste Saison in der Moto3-Klasse viel vorgenommen: "Ich bin sehr ehrgeizig", sagt er im Gespräch mit der Motorwelt-News-App. "Ich will möglichst schnell in der Spitze ankommen." Konkret: "Am Ende der Saison möchte ich konstant in die Punkte fahren." Bei 34 Startern im Feld bedeutet das, dass er unter den ersten 15 Piloten die Ziellinie überqueren muss.

Um an allen 17 WM-Läufen teilnehmen zu können, ist Öttl darauf angewiesen, dass die Schule auch in Zukunft mitspielt und ihn vom Unterricht freistellt. "Wenn die Noten stimmen", sagt er, "passt das." Und die Noten stimmen bislang, auch weil der 16-Jährige an der Rennstrecke fleißig lernt. Immer mit dabei ist Öttls Vater Peter, selbst fünffacher GP-Laufsieger: Als Ratgeber, als Fachmann für die Datenaufzeichnungen und als Manager.

Infos und Tickets für den "eni Motorrad Grand Prix Deutschland" gibt es unter www.sachsenring-gp.de oder unter Telefon 03723.499911.