ADAC GT Masters 

ADAC GT Masters·12.2.2024

Neuer Aston Martin startet im ADAC GT Masters

Die Fans des ADAC GT Masters dürfen sich in der kommenden Saison auf Zuwachs aus Großbritannien freuen. Aston Martin hat mit dem Vantage GT3 sein neues Flaggschiff präsentiert, das bereits in dieser Saison auf der ADAC Plattform zum Einsatz kommt.

Der Aston Martin Vantage GT3 erhält ein komplett neues Aerodynamik-Paket © Foto: Aston Martin

Das Fahrzeug ist die Weiterentwicklung des erfolgreichen Vantage GTE und GT3. Mit dem neuen Modell knüpft der britische Hersteller an die beeindruckende Historie des Vorgängers an. Es basiert auf einem Aluminium-Chassis und verfügt neben einem überarbeiteten Fahrwerk auch über modernste Elektronik. Aerodynamisch erhält der Sportwagen ein komplett neues Paket. Als Antrieb dient ein bulliger V8-Biturbo-Motor mit vier Litern Hubraum, der für einen klangvollen Sound auf der Rennstrecke sorgt.

Ein bulliger V8-Biturbo-Motor mit vier Litern Hubraum sorgt für satten Sound © Foto: Aston Martin

„Aston Martin Racing profitiert von dem außergewöhnlichen Talent-, Erfahrungs- sowie Wissenspool, der in der Formel 1 entwickelt wurde und bei Aston Martin Performance Technologies zu einem festen Bestandteil geworden ist“, sagt Marco Mattiacci, CBO und kaufmännischer Leiter von Aston Martin. „Das Ergebnis ist ein hochmoderner GT-Rennwagen, der seine DNA mit dem aktuellen Vantage-Straßenfahrzeug teilt, aber dennoch perfekt auf das aktuelle GT3-Reglement abgestimmt ist.“

Im ADAC GT Masters startete zuletzt in der Saison 2021 ein Aston Martin. Damals pilotierte unter anderem der aktuelle Meister Salman Owega den rund 540 PS starken Boliden bei einem Gaststart auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg.