Northern Talent Cup startet auf dem Lausitzring  Foto: Northern Talent Cup NTC
Northern Talent Cup startet auf dem Lausitzring Foto: Northern Talent Cup NTC

Northern Talent Cup startet auf dem Lausitzring

Freddie Heinrich führt das Gesamtklassement des NTC an

Nur wenige Nächte nach dem Auftakt des Northern Talent Cup 2020 auf dem Sachsenring, sind die Nachwuchspiloten bereits weiter zum Lausitzring gereist.

Hier bestreiten sie die ersten Freien Trainings auf dem 4,225 Kilometer Kurs auf ihren einheitlichen KTM RC4R Maschinen.

Als Führender der NTC-Tabelle mit derzeit 41 Punkten kam der Deutsche Freddie Heinrich (PrüstelGP Juniorteam) in der Lausitz an. Er gewann das erste Rennen der neuen Serie auf seiner Heimstrecke und landete mit Platz drei auch im zweiten Lauf auf dem Podium landete. "Ich hoffe, dass ich auch hier auf dem Lausitzring wieder gewinnen kann! Dazu möchte ich konstant in den Trainings vorne dabei sein und im Qualifying die schnellste Runde fahren", erklärt der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport seine ambitionierten Pläne für dieses Wochenende.

Der Ungar Soma Görbe (HRE Team) punktete auf dem Sachsenring ebenso souverän, gewann den zweiten Lauf und liegt mit 38 Punkten nur knapp hinter Heinrich. Währenddessen liegt Jacopo Hosciuc (Hos Racing Team) aus Rumänien auf dem dritten Gesamtrang hinter Görbe (33 Punkte), gefolgt von Lorenz Luciano (Junior Black Knights Team) mit 27 Punkten und Stepan Zuda (Motoracing23 Klub V ACR) mit 24 Punkten auf den Gesamträngen vier und fünf.

Auf dem sechsten Rang liegt Jakob Rosenthaler (RTR - Racing Team Rosenthaler) mit 21 Zählern. Noel Malvin Willemsen (NW Racing) sammelte mit zwei siebten Plätzen auf dem Sachsenring insgesamt 18 Punkte und reist als Gesamtsiebter auf den Lausitzring. Heinrichs PrüstelGP Juniorteam-Kollege Dustin Schneider sammelte zum Auftakt insgesamt sieben Punkte und liegt aktuell auf Rang zwölf, nur knapp vor Julius Caesar Rörig (MCA Racing) auf Platz 15.

Während es Luca Göttlicher (intAct Battery Power Juniors) aufgrund von zwei Ausfällen auf dem Sachsenring nicht gelang, Punkte für die Meisterschaftswertung zu ergattern, möchte der Deutsche an diesem Wochenende sein Potential zeigen Nach fünf Freien Trainings am Donnerstag und Freitag, starten die Nachwuchspiloten an diesem Samstag um 8:30 und 13:25 Uhr zu zwei 30-minütigen Qualifying-Sessions, die über die Startaufstellung der beiden zwölf Runden langen Rennen am Sonntag, den 13. September um 10:50 Uhr und 16:20 Uhr entscheiden werden.

Wie bereits die Rennen am Sachsenring werden auch die Lausitzring-Läufe des Northern Talent Cup live im Stream auf idm.de/live übertragen.

Saison 2020