Bereits im Jahr 2016 trat Jonas Folger in der Moto2 auf einer Kalex beim deutschen Grand Prix an Foto: Gold & Goose/Red Bull Content Pool
Bereits im Jahr 2016 trat Jonas Folger in der Moto2 auf einer Kalex beim deutschen Grand Prix an Foto: Gold & Goose/Red Bull Content Pool

Jonas Folger gibt Comeback in der Moto2

Der 25-Jährige geht auch beim HJC Helmets Motorrad Grand Prix auf dem Sachsenring an den Start

Für das Petronas-Moto2-Team absolviert der bisherige Yamaha-Testpilot die kommenden drei Rennen für den verletzten Stammfahrer Khairul Idham Pawi.

Nach seinem gesundheitsbedingten Rückzug aus der MotoGP am Ende der Saison 2017 kehrt der Oberbayer in die Motorrad-Weltmeisterschaft zurück. Als Ersatzpilot für Khairul Idham Pawi übernimmt er die Kalex des Petronas-Team und startet bei den kommenden drei Moto2-WM-Läufen in Barcelona, Assen und auf dem Sachsenring.

In der laufenden Saison wurde Folger bislang als Testfahrer für das MotoGP-Team von Yamaha eingesetzt, bekam aber keine Renn-Einsätze. Nach eineinhalb Jahren Pause, wird der ADAC Junior-Motorsportler des Jahres 2009 beim nächsten Rennen in Barcelona (14. bis 16. Juni) mit dabei sein. "Ich kann es kaum erwarten, wieder auf das Motorrad zu steigen. Barcelona ist eine meiner Lieblingsstrecken. Sie passt zu meinem Fahrstil", so der Rückkehrer. Seine Bilanz in der Moto2: drei Siege und elf Podestplätze.

Jonas Folger wird beim HJC Helmets Grand Prix Deutschland auf dem Sachsenring als einer von insgesamt fünf deutschen Piloten sein Heimrennen fahren. Neben dem Kalex-Piloten werden Marcel Schrötter, Philipp Öttl und Lukas Tulovic in der Moto2 antreten. In der Moto3-Klasse hält Nachwuchstalent Dirk Geiger mit einer Wildcard die deutsche Fahne hoch.

Saison 2019