Foto: ServusTV/Gepa
Foto: ServusTV/Gepa

Grand Prix der Steiermark - live bei ServusTV

Von Freitag bis Sonntag MotoGP live bei ServusTV

Zweiter Aufschlag der MotoGP auf dem Red Bull Ring: Hier sind alle Sendezeiten der Liveübertragungen von ServusTV.

Ohne Umzug geht's von einem MotoGP-Wochenende ins nächste: Auf den Großen Preis von Österreich folgt der Grand Prix der Steiermark. Noch steht die Szene unter dem Eindruck der beiden Horrorcrashes am ersten Spielberg-Sonntag. ServusTV-Experte Alex Hofmann: "Hoffentlich nützen die Fahrer diese paar Tage, um in sich zu gehen und das Risiko etwas herauszunehmen." ServusTV überträgt die Motorrad-Weltmeisterschaft vom Red Bull Ring von Freitag bis Sonntag live.

Sicherheitsdebatte um Red Bull Ring

"Mir fehlen noch immer die Worte", gesteht Alex Hofmann und dankt den Schutzengeln der zuletzt an einer Katastrophe in der Moto2 und MotoGP vorbeigeschrammten Fahrer. "Der Red Bull Ring hat spezielle Eigenheiten und ein Layout, das anders ist als jede andere Strecke. Aber Motorradrennen an sich und vor allem das Fahren im Pulk sind nie ungefährlich", so der ServusTV-Experte zur entbrannten Sicherheitsdebatte. "Es ist einfach sehr schlecht gelaufen. Normalerweise kommen solche Unfälle alle zwei bis drei Jahre vor."

Ducatis eigenartige Personalpolitik

Dabei hatte Teil I des Spielberg-Doppels sportlich genug zu bieten. Dass Andrea Dovizioso als Sieger hervorgehen würde, überrascht in Anbetracht der makellosen Ducati-Bilanz am Red Bull Ring allerdings wenig - obwohl Team und Fahrer tags zuvor ihre Trennung mit Saisonende bekanntgegeben hatten. Alex Hofmann: "Ducati hat in den letzten zwei, drei Jahren einige nicht sehr glückliche Entscheidungen getroffen und verfolgt eine eigenartige Strategie, was Commitment und Fahrerpflege anbelangt. Immerhin hat Dovizioso die Chance seines Lebens auf den WM-Titel."

Kann Espargaró zweite Chance nutzen?

Auch ohne Sturz von Suzuki-Star Álex Rins im Führungsduell geht der ServusTV-Experte davon aus, dass der italienische Taktikfuchs als Erster die Ziellinie überquert hätte. Aber: "Für das zweite Wochenende muss Dovizioso noch etwas finden. Ausruhen darf er sich nicht." Zumal KTM-Ass Pol Espargaró bis zum Abbruch souverän in Front gelegen war. "Pol war on fire. Er hatte die richtige Reifenkombination und hätte es ohne Restart auch durchgezogen."

Hohe Ausfallquote bei KTM

Für das zweite Rennen im Murtal erwartet Hofmann abermals Hochspannung: "Was die MotoGP in diesem Jahr abliefert, ist der Wahnsinn. Eine Yamaha gewinnt das Qualifying auf einer Powerstrecke, Suzuki fährt um den Rennsieg mit und KTM ist überall mittendrin, statt nur dabei: Wenn sie jetzt auch ins Ziel kommen, haben sie noch mehr Freude und weniger Diskussionen." Bei bisher vier Rennen musste KTM mit Werks- und Satellitenteam insgesamt acht Ausfälle verbuchen, zuletzt räumten sich Espargaró und Miguel Oliveira gegenseitig ab.

Titelkampf bleibt völlig offen

Hofmann hat die Mattighofner aber weiter auf der Rechnung, vor dem nächsten Double-Header in Misano erwartet er gar ein Zusammenrücken im Gesamtklassement. "Die Rennen sind alle so unterschiedlich, den konstanten Fahrer haben wir noch nicht gesehen." So hielt WM-Leader Fabio Quartararo am Sonntag nicht mit der Spitze mit. "Die Jerez-Rennen waren eine zu schwierige Referenz, dass man auf einen Durchlauf des Franzosen hätte schließen können."

Valentino Rossi im exklusiven Talk

Rund um die Rennaction gibt's ein Exklusiv-Interview mit Altmeister Valentino Rossi, der selbstverständlich auch schildert, wie er die um seinen Helm fliegenden Bikes wahrnahm. Auch andere Protagonisten beziehen zum Megacrash Stellung. Weiters bewertet ServusTV die zweite Chance von KTM auf einen Heimsieg. In der Moto2 wird AustrianGP-Sieger Jorge Martin von KTM Ajo vorgestellt und Tech Talks analysieren Details zu den Arbeitsgeräten der Piloten.

Topformation für ServusTV im Einsatz

Neuerlich ist ServusTV in Bestbesetzung am Start und berichtet ab Freitag rund 20 Stunden lang live vom Red Bull Ring. Eindrücke aus der Boxengasse liefern Andrea Schlager und Gustl Auinger, der auch Einblicke in seine Funktion als Riding Coach des Red Bull Rookies Cups gewährt. Eve Scheer begibt sich Stimmenfang, kommentiert wird das Geschehen auf der Strecke von Christian Brugger und Alex Hofmann. Und Stefan Bradl fightet auf der Weltmeister-Honda von Marc Márquez wieder um WM-Punkte.

BMW M Grand Prix of Styria vom 21. bis 23. August bei ServusTV:

Freitag (21. August):
08:50 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
09:00 Uhr: 1. freies Training Moto3
09:55 Uhr: 1. freies Training MotoGP
10:55 Uhr: 1. freies Training Moto2
11:50 Uhr: Andrea Dovizioso: Undaunted
13:05 Uhr: 2. freies Training Moto3
14:10 Uhr: 2. freies Training MotoGP
15:10 Uhr: 2. freies Training Moto2

Samstag (22. August):
08:50 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
09:00 Uhr: 3. freies Training Moto3
09:55 Uhr: 3. freies Training MotoGP
10:55 Uhr: 3. freies Training Moto2
11:50 Uhr: Brad Binder: The Unexpected
12:35 Uhr: Qualifying Moto3 LIVE
13:30 Uhr: 4. freies Training MotoGP LIVE
14:10 Uhr: Qualifying MotoGP LIVE
15:05 Uhr: Qualifying Moto2 LIVE

Sonntag (23. August):
09:30 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
09:40 Uhr: Warm-up MotoGP
11:00 Uhr: Rennen Moto3 LIVE
12:20 Uhr: Rennen Moto2 LIVE
14:00 Uhr: Rennen MotoGP LIVE
15:15 Uhr: Márquez - Unlimited

Saison 2020