Pressekontakt

Presse ADAC MX Masters
Sebastian „Busty“ Wolter
Mobil: +49 (0)172-8991977
E-Mail: wolter@atze.tv

ADAC e.V.
Oliver Runschke
Kommunikation Motorsport und Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6965
Mobil: +49 (0)171-555 6236
E-Mail: oliver.runschke@adac.de

ADAC e.V.
Kay-Oliver Langendorff
Leiter Partnerschaften, Kooperationen & Sponsoring
Leiter Kommunikation Motorsport & Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6936
Mobil: +49 (0)171-555 5936
E-Mail: kay.langendorff@adac.de

zurück zur Übersicht


18.02.2014 - ADAC MX Academy

Großer Ansturm auf die Kurse der ADAC MX Academy

    Alle Kurse für Motocross-Einsteiger innerhalb einer Woche ausgebucht
  • Neuer Academy-Standort des Regionalclubs Hessen-Thüringen
  • Neuer Academy-Standort des Regionalclubs Hessen-Thüringen

Nach dem erfolgreichen Start 2013 ist der Zulauf für die ADAC MX Academy powered by KTM ungebrochen. Obwohl die Zahl der Schnupperlehrgänge aufgestockt wurde und mit Waldkappel-Breitau ein neuer Standort im Bereich des ADAC Hessen-Thüringen dazu kam, waren alle Kurse innerhalb einer Woche ausgebucht. "Die ADAC MX Academy ist ideal, um erste Erfahrungen im Motocross-Sport zu sammeln und das unter Anleitung erfahrener Trainer und hohen Sicherheitsstandards. Wir freuen uns, dass der anhaltend große Zuspruch unser Konzept bestätigt", erklärt Lars Soutschka, Leiter ADAC Motorsport.

Insgesamt 360 Plätze waren an den sechs bundesweiten Academy-Standorten in diesem Jahr verfügbar. Für die Strecken in Frankenthal (ADAC Pfalz), Reutlingen (ADAC Württemberg), Spremberg (ADAC Berlin-Brandenburg), Teutschenthal (ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt), Waldkappel-Breitau (ADAC Hessen-Thüringen) und Wilnsdorf (ADAC Westfalen) stellt KTM 60 neue Kinder-Motorräder zur Verfügung. Die im Vorjahr gestellten Maschinen gingen nach einjähriger Nutzung in den Besitz von interessierten ADAC Regional- und Ortsclubs sowie Jugendgruppen-Trainings über, die damit anknüpfende Nachwuchsförderungsmaßnahmen durchführen. "Unser Ziel ist es, langfristig Kinder und Jugendliche in die regionalen Bereiche und dortigen Motorsportangebote zu integrieren. Wir freuen uns, wenn wir Neueinsteiger für Motocross begeistern können", sagt Dieter Porsch, ADAC Leiter Motorrad.

Eine Vielzahl an Interessenten registrierten sich auf der Website www.adac.de/mx-academy und bewarben sich um insgesamt 360 Plätze. Im Vordergrund standen dabei Kinder ab sieben Jahren, die keine Vorerfahrungen und noch kein eigenes Motorrad besitzen. "Wir möchten die Kinder systematisch und kontrolliert an den Motocross-Sport heranführen. Dabei beginnen wir mit Übungen auf BMX-Rädern und steigen erst später auf die gedrosselten KTM-Maschinen. Sicherheit ist bei uns ein ganz wichtiges Thema", erklärt Dietmar Lacher, der gemeinsam mit Bernd Eckenbach als Chief-Coach die ADAC MX Academy powered by KTM konzeptionell betreut.

Professionelle Trainer kümmern sich in den Kursen um die Einsteiger, die für 25 Euro Teilnahmegebühr einen ganzen Tag Erfahrungen mit der Sportart Motocross sammeln können. Die Nutzung der KTM Motorräder, Benzin, Schutzkleidung und Versicherung ist im Preis inbegriffen. Dies ist nur durch die Unterstützung durch die Firmen KTM, Motul, Pirelli und Ortema möglich.
Download PDF, 125.36 KB

Bilder

ADAC MX Academy powered by KTM

21.05.2013 - ADAC MX Academy

ADAC MX Academy powered by KTM

Download 1.15 MB - Auflösung: 4900 x 3267px
Download 1.15 MB

ADAC MX Academy powered by KTM

ADAC MX Academy powered by KTM

21.05.2013 - ADAC MX Academy

ADAC MX Academy powered by KTM

Download 1.41 MB - Auflösung: 4200 x 2790px
Download 1.41 MB

ADAC MX Academy powered by KTM

ADAC MX Academy powered by KTM

21.05.2013 - ADAC MX Academy

ADAC MX Academy powered by KTM

Download 1003.67 KB - Auflösung: 4140 x 2760px
Download 1003.67 KB

ADAC MX Academy powered by KTM

ADAC MX Academy powered by KTM

21.05.2013 - ADAC MX Academy

ADAC MX Academy powered by KTM

Download 1.04 MB - Auflösung: 4066 x 2711px
Download 1.04 MB

ADAC MX Academy powered by KTM




ADAC Motorsport stellt Journalisten kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung in ihrer Berichterstattung zur Verfügung.

Hiermit bestätigte ich, dass ich das angeforderte Bildmaterial ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwenden werde und dabei den angegebenen Bildurheber nenne.
Sollte kein Foto-Credit angegeben sein, so ist stets "ADAC Motorsport" bzw. "ADAC Klassik" als Urheber zu nennen.