Pressekontakt

Presse ADAC MX Masters
Sebastian „Busty“ Wolter
Mobil: +49 (0)172-8991977
E-Mail: wolter@atze.tv

ADAC e.V.
Oliver Runschke
Kommunikation Motorsport und Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6965
Mobil: +49 (0)171-555 6236
E-Mail: oliver.runschke@adac.de

ADAC e.V.
Kay-Oliver Langendorff
Leiter Partnerschaften, Kooperationen & Sponsoring
Leiter Kommunikation Motorsport & Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6936
Mobil: +49 (0)171-555 5936
E-Mail: kay.langendorff@adac.de

zurück zur Übersicht


24.10.2014 - ADAC MX Academy

Zusätzlicher Stützpunkt für die ADAC MX Academy powered by KTM

  • ADAC Hansa erhält Zuschlag für neuen Stützpunkt in Mölln bei Hamburg
  • 70 KTM Motorräder für sieben bundesweite ADAC MX Academy Standorte
  • Ab 16. Februar Anmeldung über die Academy-Website möglich

München. Die Nachfrage nach Einsteigerkursen in den Motocross-Sport ist ungebrochen hoch. Aus diesem Grund baut der ADAC das Nachwuchsprogramm der „ADAC MX Academy powered by KTM“ aus. Der Regionalclub ADAC Hansa erhält den Zuschlag für einen neuen Stützpunkt im südlichen Bereich Schleswig-Holsteins und Mecklenburg. Beim MSC Mölln in der Nähe von Hamburg werden ab der Saison 2015 sechs neue Schnupperkurse für Motocross-Neulinge angeboten. Ab dem 16. Februar können sich Interessenten auf der Website www.adac-mx-academy.de anmelden. Technik-Partner KTM stellt dem MSC Mölln zehn Motocross-Motorräder für Kinder und entsprechende Schutzausrüstung zur Verfügung. „Als wir 2013 die ADAC MX Academy powered by KTM ins Leben riefen, wussten wir, dass großes Interesse für eine kostengünstige Einstiegsplattform in den Motocross-Sport vorhanden ist. Allerdings hätten wir nicht damit gerechnet, dass der Zulauf so enorm ist, dass wir innerhalb von eineinhalb Jahren zwei weitere Standorte eröffnen können“, sagt ADAC Motorsportchef Lars Soutschka. „Offensichtlich haben wir mit unserer Initiative den Nerv getroffen und können Kinder unter höchsten Sicherheitsstandards und bestens ausgebildeten Trainern den Einstieg in diese faszinierende Sportart ermöglichen.“

Zu Beginn der Saison 2013 startete das von ADAC und KTM initiierte Motocross-Nachwuchsprogramm zunächst mit fünf bundesweiten Standorten. Die Kurse mit einem Kostenbeitrag von 38,- Euro, an denen Kinder ab sieben Jahren teilnehmen dürfen, die noch keine Vorerfahrungen im Motocross haben, waren damals innerhalb kurzer Zeit ausgebucht. 2014 kam ein sechster Standort hinzu, für 2015 weitet ADAC Motorsport gemeinsam mit dem Regionalclub ADAC Hansa das Angebot um das Einzugsgebiet Hamburg, Lauenburg, Stormarn, Harburg und Lüneburg aus.

Insgesamt 420 Plätze können deutschlandweit in den Motocross-Schnupperkursen gebucht werden. Systematisch werden die Kinder auf abgesicherten Strecken und unter Anleitung professioneller Trainer an den Motocross-Sport herangeführt. Sieben Standorte stehen zur Verfügung: Frankenthal/ADAC Pfalz, Mölln/ADAC Hansa, Reutlingen/ADAC Württemberg, Spremberg/ADAC Berlin-Brandenburg, Teutschenthal/ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt, Waldkappel-Breitau/ADAC Hessen-Thüringen und Wilnsdorf/ADAC Westfalen. Unterstützung erfährt die Academy nicht nur von KTM, sondern auch von Pirelli, Motul und Ortema.
Download PDF, 125.29 KB

Bilder

ADAC MX Academy powered by KTM

04.04.2014 - ADAC MX Academy

ADAC MX Academy powered by KTM

Download 253.43 KB - Auflösung: 1281 x 854px
Download 253.43 KB

ADAC MX Academy powered by KTM

ADAC MX Academy powered by KTM

04.04.2014 - ADAC MX Academy

ADAC MX Academy powered by KTM

Download 18.06 MB - Auflösung: 5566 x 3711px
Download 18.06 MB

ADAC MX Academy powered by KTM, Waldkappel

ADAC MX Academy powered by KTM

04.04.2014 - ADAC MX Academy

ADAC MX Academy powered by KTM

Download 15.75 MB - Auflösung: 5493 x 3700px
Download 15.75 MB

ADAC MX Academy powered by KTM, Waldkappel

ADAC MX Academy powered by KTM

04.04.2014 - ADAC MX Academy

ADAC MX Academy powered by KTM

Download 9.06 MB - Auflösung: 4241 x 2757px
Download 9.06 MB

ADAC MX Academy powered by KTM, Waldkappel




ADAC Motorsport stellt Journalisten kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung in ihrer Berichterstattung zur Verfügung.

Hiermit bestätigte ich, dass ich das angeforderte Bildmaterial ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwenden werde und dabei den angegebenen Bildurheber nenne.
Sollte kein Foto-Credit angegeben sein, so ist stets "ADAC Motorsport" bzw. "ADAC Klassik" als Urheber zu nennen.