Pressekontakt

ADAC Rallye Masters / DRM Presse
Markus Schramm
media activa
Mobil: +49 (0)177 3314133
E-Mail: m.schramm@media-activa.de

ADAC e.V.
Oliver Runschke
Motorsport- und Klassik-Kommunikation
Tel.: +49 (0)89-7676 6965
Mobil: +49 (0)171-555 6236
E-Mail: oliver.runschke@adac.de

ADAC e.V.
Kay-Oliver Langendorff
Leiter Partnerschaften, Kooperationen & Sponsoring
Leiter Kommunikation Motorsport & Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6936
Mobil: +49 (0)171-555 5936
E-Mail: kay.langendorff@adac.de

zurück zur Übersicht


30.11.2013 - ADAC Rallye Masters / DRM

Deutsche Rallye-Meisterschaft 2014 im Rahmen des ADAC Rallye Masters

  • ADAC übernimmt Prädikat vom DMSB
  • Entscheidungen im ADAC Rallye Masters, der DRM und dem ADAC Opel Rallye Cup
  • 14 Veranstaltungen in ganz Deutschland

Die Deutsche Rallye-Meisterschaft (DRM) wird 2014 Teil des Veranstaltungspakets des ADAC
Rallye Masters. Im Rahmen der teilnehmerstärksten Rallye-Serie Deutschlands startet ab dem
kommenden Jahr auch die DRM. Der ADAC übernimmt damit auch das Prädikat der DRM vom
DMSB. Somit gibt es im ADAC Rallye Masters Veranstaltungspaket 2014 Titelentscheidungen in
der DRM, in den sechs Divisionen und um den Gesamtsieg des ADAC Rallye Masters. Bei sechs
Veranstaltungen innerhalb des ADAC Rallye Masters sowie der ADAC Rallye Deutschland, bei
der insgesamt zwei Wertungsläufe gefahren werden, entscheidet sich zudem der Sieg im ADAC
Opel Rallye Cup 2014.

Die bundesweiten 14 Läufe zum ADAC Rallye Masters 2014 werden in zwei zeitliche Gruppen
aufgeteilt. Aus allen Wettbewerben der ersten beziehungsweise zweiten Saisonhälfte werden
die jeweils besten vier Ergebnisse herangezogen. Für die Endwertung in der DRM und zum ADAC
Rallye Masters zählen somit insgesamt maximal acht Resultate. Dabei bleibt das kompakte
Format des ADAC Rallye Masters mit maximal zwei Veranstaltungstagen unverändert. Die
Länge der Wertungsprüfungen liegen insgesamt pro Veranstaltung zwischen 100 und 160
Kilometern.

Für die Vergabe der DRM-Punkte wird nur die Gesamtwertung herangezogen. Hier sind alle
Teilnehmer punkteberechtigt, die auf Fahrzeugen der internationalen Gruppen A, N und R sowie
S1600 oder S2000-Boliden am Start sind. Gewertet werden auch die bei den Fans so beliebten
GT-Fahrzeuge. Alle Starter der ADAC Rallye Masters Läufe kämpfen in insgesamt sechs
leistungsgerechten Divisionen um die Zähler zum ADAC Rallye Masters. Diese werden nur in den
jeweiligen Divisionen vergeben. Als zusätzliche Neuerung und zur Steigerung der Spannung
erhalten die drei schnellsten Teams der Power-Stage zusätzliche Punkte.

Terminkalender ADAC Rallye Masters 2014*
07./08.03. ADAC Saarland-Pfalz Rallye
28./29.03. ADAC Wikinger Rallye
11,/12.04 ADMV Rallye Erzgebirge
25./26.04. ADAC Hessen Rallye Vogelsberg
02./03.05. ADAC Mobil Pegasus Rallye Sulinger Land
30./31.05. S-DMV Rallye Thüringen
13./14.06. ADAC Rallye Stemweder Berg
05./06.07. ADAC Rallye Niedersachsen
09./10.08. ADAC Wartburg-Rallye
05./06.09. ADAC Ostsee Rallye
19./20.09. ADAC Litermont-Saar Rallye
03./04.10. ADAC Rallye Baden-Württemberg
10./11.10. ADMV Lausitz-Rallye
24./25.10. ADAC 3-Städte-Rallye
*Terminkalender vorläufig. Stand 28.11.2013 – Änderungen vorbehalten
Download PDF, 56.94 KB

ADAC Motorsport stellt Journalisten kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung in ihrer Berichterstattung zur Verfügung.

Hiermit bestätigte ich, dass ich das angeforderte Bildmaterial ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwenden werde und dabei den angegebenen Bildurheber nenne.
Sollte kein Foto-Credit angegeben sein, so ist stets "ADAC Motorsport" bzw. "ADAC Klassik" als Urheber zu nennen.