Pressekontakt

ADAC e.V.
Oliver Runschke
Motorsport- und Klassik-Kommunikation
Tel.: +49 (0)89-7676 6965
Mobil: +49 (0)171-555 6236
E-Mail: oliver.runschke@adac.de

ADAC e.V.
Kay-Oliver Langendorff
Leiter Partnerschaften, Kooperationen & Sponsoring
Leiter Kommunikation Motorsport & Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6936
Mobil: +49 (0)171-555 5936
E-Mail: kay.langendorff@adac.de

zurück zur Übersicht


25.02.2016 - ADAC Rallye Masters / DRM

Starke Felder versprechen Hochspannung in DRM und ADAC Rallye Masters 2016

  • Duell zwischen Skoda und Peugeot macht DRM-Saison 2016 noch spannendender
  • Hochkarätig besetzte Felder in DRM und ADAC Rallye Masters
  • Rallyeshow Sachsenring gibt am Samstag Ausblick auf Saison 2016

München. Die Rallye-Saison 2016 steht in den Startlöchern: Am 05. und 06. März starten Deutsche Rallye Meisterschaft (DRM) und ADAC Rallye Masters bei der ADAC Saarland-Pfalz Rallye rund um St. Wendel in die neue Saison. Im Vordergrund bei den zehn gemeinsamen Läufen von DRM und ADAC Rallye Masters steht ein Duell, das bereits jetzt Hochspannung verspricht: Peugeot kehrt mit einem von Peugeot Deutschland unterstützten Team in die deutsche Rallye-Topliga zurück und fordert Skoda Auto Deutschland heraus. Für Skoda Auto Deutschland greift Fabian Kreim im Fabia R5 ins Steuer, der im vergangenen Jahr mit fünf Saisonsiegen den Titel des Deutschen Rallye-Meisters nur knapp verpasst hat. Wer für Herausforderer Peugeot mit einem 208 T16 R5 erstmals seit gut 20 Jahren um den wichtigsten Titel im deutschen Rallye-Sport kämpft, bestätigt Peugeot am Freitag, 26. Februar.

Großes Aufgebot von Skoda und Peugeot

Die beiden Top-Autos von Skoda und Peugeot haben dabei eine breite Rückendeckung im Meisterschaftskampf. Aus dem ADAC Opel Rallye Cup steigt Yannik Neuville, der jüngere Bruder von Rallye-WM-Star Thierry Neuville, in einem Skoda Fabia S2000 in die DRM auf. Auf dasselbe Fahrzeug vertraut auch Dominik Dinkel, der 2016 den Start bei allen Läufen plant.
Das Peugeot-Team Romo Motorsporttechnik hält neben dem von Peugeot Deutschland unterstützten 208 T16 R5 auch mit einem weiteren 208 für Dirk Riebensahm dagegen. Georg Berlandy und Nico Leschhorn komplettieren das Peugeot-Aufgebot und steuern zwei 207 S2000. Immer für Top-Positionen gut ist auch Peter Corazza, der im bewährten Mitsubishi Lancer R4 für Überraschungen sorgen will.

Hochspannung verspricht auch die 2016 neu eingeführte 2WD-Wertung für die nicht allradgetriebenen Rallye-Fahrzeuge. Renault-Pilot Carsten Mohe muss sich im Clio R3T gegen eine starke Citroën-Armada wehren. Die besteht unter anderem aus ADAC Stiftung Sport-Förderpilot Philip Knof sowie Patrick Pusch und Lukas Meter, die alle auch gleichzeitig um Punkte im ADAC Rallye Masters kämpfen.

Rallyeshow Sachsenring gibt Ausblick auf DRM und ADAC Rallye Masters

Auch das ADAC Rallye Masters ist in seinen insgesamt fünf Divisionen wieder stark besetzt. Das Feld wird angeführt vom dreimaligen Champion und Titelverteidiger Hermann Gaßner im Mitsubishi Lancer, der in der Serie ebenso zu den Urgesteinen zählt wie Timo Grätsch, der mit Beifahrerin Alexandra Gawlick im BMW M3 mit 68 Einsätzen der dienstälteste Pilot der Serie ist. Enge Duelle machen im ADAC Rallye Masters die kleinen Divisionen spannend. Zu den Favoriten in der Division 5 zählen Jens Nielsen im Opel Adam R2 und Konstantin Keil im Skoda Fabia R2, in der kleinsten Division wollen unter anderen Jonas Rinke im Suzuki Swift und Rüdiger Heinzerling im Citroën C2 um den Titel fahren.

Einen ersten Vorgeschmack auf die DRM und das ADAC Rallye Masters 2016 gibt es bereits am kommenden Wochenende. Bei der Rallyeshow Sachsenring am 27. Februar driften sich viele deutsche Rallye-Asse auf der Grand-Prix-Strecke des Sachsenrings schon mal warm und stellen sich um 13:00 Uhr im Media Centre einer Interviewrunde. Der Eintritt bei der Rallyeshow Sachsenring ist frei.

Terminkalender ADAC Rallye Masters und DRM 2016

1. Lauf 04.03. - 05.03.2016 ADAC Saarland-Pfalz Rallye, St. Wendel
2. Lauf 15.04. - 16.04.2016 ADAC Hessen Rallye Vogelsberg, Schlitz
3. Lauf 06.05. - 07.05.2016 ADAC Rallye Sulinger Land, Sulingen
4. Lauf 20.05. - 21.05.2016 AvD Sachsen Rallye, Zwickau
5. Lauf 24.06. - 25.06.2016 ADAC Rallye Stemweder Berg, Lübbecke
6. Lauf 15.07. - 16.07.2016 S-DMV Thüringen Rallye, Pößneck
7. Lauf 05.08. - 07.08.2016 ADAC Cosmo Rallye Wartburg, Eisenach
8. Lauf 09.09. - 10.09.2016 ADAC Rallye Niedersachsen, Osterode/Harz
9. Lauf 30.09. - 01.10.2016 ADAC Rallye Baden-Württemberg, Heidenheim
10. Lauf 21.10. - 22.10.2016 ADAC 3-Städte-Rallye, Kirchham
Download PDF, 60.58 KB

Bilder

Skoda ist Favorit auf den Titel

25.02.2016 - ADAC Rallye Masters / DRM

Skoda ist Favorit auf den Titel

Download 577.63 KB - Auflösung: 2500 x 1667px
Download 577.63 KB

Skoda ist Favorit auf den Titel

Pusch kämpft um den neuen 2WD-Titel

25.02.2016 - ADAC Rallye Masters / DRM

Pusch kämpft um den neuen 2WD-Titel

Download 598.31 KB - Auflösung: 2500 x 1666px
Download 598.31 KB

Pusch kämpft um den neuen 2WD-Titel

Corazza will für Überraschungen sorgen

25.02.2016 - ADAC Rallye Masters / DRM

Corazza will für Überraschungen sorgen

Download 683.63 KB - Auflösung: 2500 x 1667px
Download 683.63 KB

Corazza will für Überraschungen sorgen

Gassner startet als ADAC Rallye Masters-Titelverteidiger

25.02.2016 - ADAC Rallye Masters / DRM

Gassner startet als ADAC Rallye Masters-Titelverteidiger

Download 436.08 KB - Auflösung: 2000 x 1333px
Download 436.08 KB

Gassner startet als ADAC Rallye Masters-Titelverteidiger




ADAC Motorsport stellt Journalisten kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung in ihrer Berichterstattung zur Verfügung.

Hiermit bestätigte ich, dass ich das angeforderte Bildmaterial ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwenden werde und dabei den angegebenen Bildurheber nenne.
Sollte kein Foto-Credit angegeben sein, so ist stets "ADAC Motorsport" bzw. "ADAC Klassik" als Urheber zu nennen.