Pressekontakt

ADAC Junior Cup Presse
Maria Pohlmann
Be on Pole
Mobil: +49 (0) 152 299 30759
E-Mail: maria.pohlmann@be-on-pole.com

Oliver Runschke
Motorsport- und Klassik-Kommunikation
Tel.: +49 (0)89-7676 6965
Mobil: +49 (0)171-555 6236
E-Mail: oliver.runschke@adac.de

ADAC e.V.
Kay-Oliver Langendorff
Leiter Partnerschaften, Kooperationen & Sponsoring
Leiter Kommunikation Motorsport & Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6936
Mobil: +49 (0)171-555 5936
E-Mail: kay.langendorff@adac.de

zurück zur Übersicht


26.11.2015 - ADAC Junior Cup

ADAC Junior Cup powered by KTM: Einschreibung für 2016 beginnt

  • Ab sofort ist Anmeldung unter www.adac.de/junior-cup möglich
  • Nachwuchstalente starten die dritte Saison auf KTM
  • Saison beginnt im März mit Einführungslehrgang in Italien


München. Der ADAC Junior Cup powered by KTM startet 2016 in sein drittes Jahr mit dem österreichischen Hersteller. Auch in der kommenden Saison erwartet der ADAC für die Motorrad-Nachwuchsserie viel Zuspruch aus Deutschland und den Nachbarländern. Ab sofort können sich Interessierte unter www.adac.de/junior-cup für die Saison 2016 anmelden.

Die beliebte Nachwuchsserie wurde 1993 ins Leben gerufen, um jungen Talenten einen kostengünstigen Einstieg in den Motorradrennsport zu bieten. Seit Beginn der Saison 2014 starten alle Nachwuchsfahrer auf KTM RC390 Cup Maschinen, die mit rund 38 PS Chancengleichheit für alle Fahrer bieten.

WM-Piloten wie Steve Jenkner, Reinhard Stolz, Klaus Nöhles, Mike Baldinger, Christian Kellner oder Ex-Weltmeister Jörg Teuchert lernten im ADAC Junior Cup die Grundbegriffe des Rennfahrens und schafften sich eine solide Basis für ihre Karriere. Auch Katja Poensgen stammt aus dem ADAC Junior Cup. Der prominenteste Fahrer ist aber sicherlich der Schweizer Tom Lüthi, der 2005 Weltmeister der 125ccm Klasse wurde.

In der Saison 2015 entschied Dirk Geiger (13, Mannheim) mit drei Siegen und zwei zweiten Plätzen den ADAC Junior Cup powered by KTM für sich. Der Mannheimer wurde zudem zum ADAC Junior Motorsportler 2015 gewählt.

Im kommenden Jahr findet der ADAC Junior Cup powered by KTM im Rahmen nationaler und internationaler Rennveranstaltungen statt. Fest steht bereits ein Rennen im Rahmen der German Speedweek vom 26. bis 28. August 2016 in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben und der Saisonhöhepunkt im Rahmen des Motorrad Grand Prix Deutschland vom 15. bis 17. Juli 2016 auf dem Sachsenring. Geplant sind insgesamt acht Rennen.

Die Einschreibung unter www.adac.de/junior-cup ist bis Mitte Februar geöffnet. Wer sich bis 31. Dezember 2015 anmeldet, kann bis zu 200 Euro Startgebühr sparen. Die Saison beginnt traditionell mit dem Einführungslehrgang Ende März 2016 im italienischen Magione.
Download PDF, 100 KB

Bilder

ADAC Junior Cup powered by KTM, Assen, Toni Erhard

09.08.2015 - ADAC Junior Cup

ADAC Junior Cup powered by KTM, Assen, Toni Erhard

Download 1.24 MB - Auflösung: 4016 x 2677px
Download 1.24 MB

ADAC Junior Cup powered by KTM, Assen, Toni Erhard

ADAC Junior Cup powered by KTM, Sachsenring, Start

11.07.2015 - ADAC Junior Cup

ADAC Junior Cup powered by KTM, Sachsenring, Start

Download 5.85 MB - Auflösung: 3888 x 2592px
Download 5.85 MB

ADAC Junior Cup powered by KTM, Sachsenring, Start

ADAC Junior Cup powered by KTM, Hungaroring, Jirka Mrkyvka

29.06.2015 - ADAC Junior Cup

ADAC Junior Cup powered by KTM, Hungaroring, Jirka Mrkyvka

Download 1.3 MB - Auflösung: 4016 x 2677px
Download 1.3 MB

ADAC Junior Cup powered by KTM, Hungaroring, Jirka Mrkyvka

ADAC Junior Cup powered by KTM, Lausitzring, Dirk Geiger

08.06.2015 - ADAC Junior Cup

ADAC Junior Cup powered by KTM, Lausitzring, Dirk Geiger

Download 1.32 MB - Auflösung: 4016 x 2677px
Download 1.32 MB

ADAC Junior Cup powered by KTM, Lausitzring, Dirk Geiger




ADAC Motorsport stellt Journalisten kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung in ihrer Berichterstattung zur Verfügung.

Hiermit bestätigte ich, dass ich das angeforderte Bildmaterial ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwenden werde und dabei den angegebenen Bildurheber nenne.
Sollte kein Foto-Credit angegeben sein, so ist stets "ADAC Motorsport" bzw. "ADAC Klassik" als Urheber zu nennen.