Pressekontakt

Oliver Runschke
Motorsport- und Klassik-Kommunikation
Tel.: +49 (0)89-7676 6965
Mobil: +49 (0)171-555 6236
E-Mail: oliver.runschke@adac.de

ADAC e.V.
Kay-Oliver Langendorff
Leiter Partnerschaften, Kooperationen & Sponsoring
Leiter Kommunikation Motorsport & Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6936
Mobil: +49 (0)171-555 5936
E-Mail: kay.langendorff@adac.de

zurück zur Übersicht


04.08.2017 - ADAC Motorsport

Infront Sports & Media neuer ADAC Partner

  • Kooperation mit weltweit führendem Sportmarketing-Unternehmen

Der ADAC und das weltweit führende Sportmarketing-Unternehmen Infront Sports & Media haben eine langfristige Partnerschaft geschlossen. Die Kooperation umfasst eine ganzheitliche Zusammenarbeit in allen Bereichen des Sportmarketings der ADAC Motorsportserien und Klassik-Veranstaltungen. Infront wird unter anderem das ADAC GT Masters, eine der weltweit führenden Serien im GT-Sport und die ADAC Rallye Deutschland, den deutschen Lauf der FIA World Rallye Championship, sowie weitere Rennserien aus dem breiten Portfolio des ADAC Motorsport vermarkten.

"Faszination, Leidenschaft und Höchstleistung, von der erfolgreichen Nachwuchsförderung bis zum weltweit beachteten Spitzensport, dafür steht der ADAC Motorsport", sagt ADAC-Geschäftsführer Lars Soutschka. "Der ADAC e.V. zählt im Zwei- sowie Vierradsport und auch auf dem Wasser zu den größten Motorsport-Veranstaltern in Europa. Wir freuen uns darauf, unsere Rennserien und Klassik-Veranstaltungen durch die Kooperation mit Infront Sports & Media weiter zu entwickeln und einem noch breiteren Publikum zugänglich zu machen."

"Infront Sports & Media ist als weltweit führende Sportmarketing-Agenturen idealer Partner für ADAC Motorsport und Klassik. Serien wie das ADAC GT Masters, das ADAC MX Masters oder die ADAC Rallye Deutschland als eine der größten Sportveranstaltungen Deutschlands haben ein Renommee weit über die Landesgrenzen hinaus. Wir freuen uns darauf, die Vermarktung unserer Serien in Kooperation mit Infront Sports & Media weiter zu entwickeln", sagt Thomas Voss, ADAC Leiter Motorsport und Klassik.

"Motorsport genießt in Deutschland sowie international eine große Bedeutung und verfügt über eine sehr attraktive Zielgruppe. Die Rennserien des ADAC sind dabei besonders hochwertige Formate mit riesigem Potential. Durch unser großes Netzwerk sowie unsere internationale Expertise in allen Bereichen des Sportmarketings wollen wir den Motorsport gemeinsam mit dem ADAC weiterentwickeln und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit", sagt Marco Sautner, Geschäftsführer der Infront Germany.

Als Full-Service-Anbieter deckt Infront Sports & Media alle wesentlichen Aspekte des Sportmarketings ab - darunter die Vermarktung von Sportrechten, die zentrale Medienproduktion, digitale Medieninhalte, Programmproduktionen, Event ¬Management, Markenentwicklung und Sponsoring. Infront Sports & Media hält aktuell rund 170 Sportrechte in 25 verschiedenen Disziplinen.

Der ADAC e.V. veranstaltet jährlich rund 30 Rennserien, Events und Schulen mit rund 2.000 Teilnehmern und mehr als zwei Millionen Zuschauern vor Ort. Zu den Highlights zählen die ADAC Rallye Deutschland, das ADAC GT Masters, das ADAC MX Masters, die ADAC Formel 4, die ADAC TCR Germany oder die Deutsche Rallye Meisterschaft (DRM).
Download PDF, 372.98 KB

Bilder

ADAC GT Masters

04.08.2017 - ADAC Motorsport

ADAC GT Masters

Download 1.28 MB - Auflösung: 4016 x 2677px
Download 1.28 MB

ADAC GT Masters

Marco Sautner, Geschäftsführer Infront Germany (li.) und ADAC e.V. Geschäftsführer Lars Soutschka

04.08.2017 - ADAC Motorsport

Marco Sautner, Geschäftsführer Infront Germany (li.) und ADAC e.V. Geschäftsführer Lars Soutschka

Download 1.51 MB - Auflösung: 4016 x 2677px
Download 1.51 MB

Marco Sautner, Geschäftsführer Infront Germany (li.) und ADAC e.V. Geschäftsführer Lars Soutschka

ADAC Rallye Deutschland

04.08.2017 - ADAC Motorsport

ADAC Rallye Deutschland

Download 9.89 MB - Auflösung: 5472 x 3648px
Download 9.89 MB

ADAC Rallye Deutschland




ADAC Motorsport stellt Journalisten kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung in ihrer Berichterstattung zur Verfügung.

Hiermit bestätigte ich, dass ich das angeforderte Bildmaterial ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwenden werde und dabei den angegebenen Bildurheber nenne.
Sollte kein Foto-Credit angegeben sein, so ist stets "ADAC Motorsport" bzw. "ADAC Klassik" als Urheber zu nennen.