Pressekontakt

ADAC GT Masters Presse
Oliver Runschke
Tel.: +49 (0)89 7676 6965
Mobil: +49(0)171 555 6236
E-Mail: oliver.runschke@adac.de

ADAC e.V.
Kay-Oliver Langendorff
Leiter Partnerschaften, Kooperationen & Sponsoring
Leiter Kommunikation Motorsport & Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6936
Mobil: +49 (0)171-555 5936
E-Mail: kay.langendorff@adac.de

zurück zur Übersicht


05.06.2020 - ADAC GT Masters

Bullige Supersportwagen und exklusive News bei PS on Air

  • ADAC GT Masters-Rückkehrer Schubert Motorsport im Gespräch mit Patrick Simon
  • True Racing präsentiert aktuelles Fahrer-Duo in der ADAC GT4 Germany
  • Schubert Motorsport BMW M6 GT3 und True Racing KTM X-Bow GT4 im PS-on-Air-Studio

Supersportwagen-Highlights pur bei PS on Air – Der Ravenol ADAC GT Masters-Talk: Schubert Motorsport wagt bei Moderator Patrick Simon einen Ausblick auf die Comeback-Saison 2020, True Racing präsentiert seine Piloten für die kommende Saison der ADAC GT4 Germany. Das PS-on-Air-Studio schmücken diesmal der BMW M6 GT3 von Schubert Motorsport und der True Racing KTM X-Bow GT4. Die nächste Folge des ADAC GT Masters-Talks geht zur gewohnten Stunde am kommenden Sonntag ab 13.00 Uhr auf youtube.com/adac, auf dem Facebook-Kanal des ADAC GT Masters sowie auf adac.de und adac.de/motorsport auf Sendung.

Für 2020 hat eines der bisher erfolgreichsten Teams des ADAC GT Masters seine Rückkehr ins Fahrerlager angekündigt: Schubert Motorsport feiert in diesem Jahr sein Comeback in der „Liga der Supersportwagen“, die Mannschaft um Torsten Schubert tritt mit zwei BMW M6 GT3 an. Bei PS on Air stehen die beiden Youngster Aidan Read und Henric Skoog Rede und Antwort zu den anstehenden Herausforderungen der neuen ADAC GT Masters-Saison. Frisch poliert und in neuem Schubert-Motorsport-Design hat außerdem einer der bulligen Boliden aus München seinen Weg ins PS-on-Air-Studio gefunden.

Ebenfalls wieder bei PS on Air vertreten ist die ADAC GT4 Germany: Die österreichische Truppe von True Racing präsentiert am Sonntag ihre neue Fahrerpaarung für die kommende Saison 2020 der GT4-Serie im Rahmen des ADAC GT Masters. Live im Studio zu sehen ist der künftige Dienstwagen des neuen True-Racing-Gespanns: Der futuristische KTM X-Bow GT4.

Darüber hinaus folgen wie gewohnt weitere spannende Protagonisten des ADAC GT Masters-Wochenendes Patrick Simons Einladung zu PS on Air – Der Ravenol ADAC GT Masters-Talk, geben Auskunft zu aktuellen Themen der Motorsport-Welt und informieren Fans und Motorsport-Enthusiasten umfassend über die Geschehnisse hinter den Kulissen des ADAC GT Masters.

Im neuen, zweiwöchigen Rhythmus ausgestrahlt, begleitet PS on Air – Der Ravenol ADAC GT Masters-Talk Fans der „Liga der Supersportwagen“ bis zum Saisonstart am Lausitzring. Die achte Episode des Webtalks ist am Sonntag 7. Juni ab 13.00 Uhr live auf YouTube unter https://youtu.be/DSKzWQTlUVE abrufbar.
Download PDF, 166.21 KB

Bilder

In neuem Design: ADAC GT Masters-Rückkehrer Schubert Motorsport zu Gast bei PS on Air, Foto: Schubert Motorsport/Berzerkdesign

05.06.2020 - ADAC GT Masters

In neuem Design: ADAC GT Masters-Rückkehrer Schubert Motorsport zu Gast bei PS on Air, Foto: Schubert Motorsport/Berzerkdesign

Download 5.64 MB - Auflösung: 3840 x 2707px
Download 5.64 MB

In neuem Design: ADAC GT Masters-Rückkehrer Schubert Motorsport zu Gast bei PS on Air, Foto: Schubert Motorsport/Berzerkdesign

Exklusiv bei PS on Air: True Racing präsentiert Fahrer-Duo für die Saison 2020

05.06.2020 - ADAC GT Masters

Exklusiv bei PS on Air: True Racing präsentiert Fahrer-Duo für die Saison 2020

Download 1.42 MB - Auflösung: 4488 x 2992px
Download 1.42 MB

Exklusiv bei PS on Air: True Racing präsentiert Fahrer-Duo für die Saison 2020




ADAC Motorsport stellt Journalisten kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung in ihrer Berichterstattung zur Verfügung.

Hiermit bestätigte ich, dass ich das angeforderte Bildmaterial ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwenden werde und dabei den angegebenen Bildurheber nenne.
Sollte kein Foto-Credit angegeben sein, so ist stets "ADAC Motorsport" bzw. "ADAC Klassik" als Urheber zu nennen.