Pressekontakt

ADAC Rallye Deutschland Presse
die agentour GmbH
Tel.: +49 (0) 89 530 99 70
E-Mail: media@adac-rallye-deutschland.de

ADAC e.V.
Oliver Runschke
Motorsport- und Klassik-Kommunikation
Tel.: +49 (0)89-7676 6965
Mobil: +49 (0)171-555 6236
E-Mail: oliver.runschke@adac.de

ADAC e.V.
Kay-Oliver Langendorff
Leiter Partnerschaften, Kooperationen & Sponsoring
Leiter Kommunikation Motorsport & Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6936
Mobil: +49 (0)171-555 5936
E-Mail: kay.langendorff@adac.de

zurück zur Übersicht


22.08.2014 - ADAC Rallye Deutschland

Favorit Sébastien Ogier rutscht ins Abseits

  • Nach spannendem Duell mit Latvala stolpert Ogier im Moselland

München/Trier. 22. August 2014 – Bei der ADAC Rallye Deutschland rund um Trier wurde Weltmeister Sébastien Ogier (F) anfangs seiner Favoritenrolle gerecht, doch sein VW-Teamkollege Jari-Matti Latvala (FIN) setzte ihn mächtig unter Druck.

Auf den ersten fünf von insgesamt 18 Wertungsprüfungen setzten der Franzose und der Finne in ihren beiden Volkswagen Polo R WRC wechselweise die Bestzeiten. Die Konkurrenz wurde dabei locker abgehängt. Nur der Brite Kris Meeke im Citroën DS3 WRC, der Spanier Dani Sordo im Hyundai i20 WRC und der Norweger Andreas Mikkelsen im VW Polo R WRC konnten halbwegs Anschluss halten.

Überraschend stark präsentierte sich auf der Freitagsetappe auch der Belgier Thierry Neuville, der seinen Hyundai i20 WRC nach mehrfachem Überschlag beim Shakedown am Donnerstag stark beschädigt hatte. Binnen 19 Stunden baute das Service-Team den Unfallwagen wieder auf. Neuville startete pünktlich und hielt sich trotz Handbremsprobleme wacker auf dem fünften Gesamtrang.

Favorit Ogier lag vor der sechsten und letzten Prüfung der Freitagsetappe mit 5,5 Sekunden vor Latvala in Führung, als er in der WP Moselland von der Strecke rutschte und etliche Meter runter auf eine parallele Weinbergstrasse holperte. Von dort kam Ogier nicht mehr auf die Original-strecke zurück und fuhr mit seinem kaum beschädigten VW Polo R WRC direkt zum Service. Ogier’s Ausrutscher wurde mit einer Strafzeit von 10 Minuten auf die Bestzeit von Latvala geahndet, so dass der Weltmeister nunmehr auf den 35. Gesamtrang zurückgefallen ist.


Zwischenstand 1. Etappe nach 6 von 18 Bestzeitprüfungen:


1. Latvala/Anttila FIN/FIN Volkswagen Polo R WRC 59.36,8 Min.
2. Meeke/Nagle GBR/IRL Citroën DS3 WRC - 37,0 Sek.
3. Sordo/Marti ESP/ESP Hyundai i20 WRC - 42,6 Sek.
4. Mikkelsen/Floene NOR/NOR Volkswagen Polo R WRC - 45,6 Sek.
5. Neuville/Gilsoul BEL/BEL Hyundai i20 WRC - 53,1 Sek.
6. Hirvonen/Lehtinen FIN/FIN Ford Fiesta RS WRC - 55,0 Min.

35. Ogier/Ingrassia FRA/FRA Volkswagen Polo R WRC - 9.54,5 Min.


Jetzt noch die letzten Tickets sichern!


Der Verkauf für die ADAC Rallye Deutschland 2014 läuft auf Hochtouren: Der Rallye-Pass ist zum Preis von EUR 69,- (für ADAC Mitglieder in den Geschäftsstellen EUR 64,-) erhältlich. In den ADAC Geschäftsstellen in Trier, Koblenz, Idar Oberstein und Saarbrücken sowie vor Ort im Servicepark Trier (Messegelände), im Rallye Headquarter Trier (Hotel Park Plaza) und der Touristinformation an der Porta Nigra Trier können Tickets erworben werden. Ebenso gibt es während der ADAC Rallye Deutschland an allen Tageskassen und Info-Punkten noch die Möglichkeit für Kurzentschlossene die Tickets zu kaufen. Standorte und Öffnungszeiten findet man unter www.adac.de/rallye-deutschland.


Der Rallye-Pass im Detail:


Der Rallye-Pass der ADAC Rallye Deutschland ist auch 2014 wieder die deutsche „Flatrate“ für vier actiongeladene Rallye-Tage. Mit ihm hat man Zugang zu allen Zuschauer-Bereichen an den Wertungsprüfungen, zum Shakedown und zum Servicepark. Dort sind Rallye-Fans ganz nah dran und können den Teams bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und die Rallye-Stars bewundern.

Das Ticket beinhaltet:
- Zugang zu allen Wertungsprüfungen an allen Tagen
- Zugang zum Servicepark an allen Tagen
- Zugang zum Shakedown am Donnerstag
- Spectator Map mit den wichtigsten Informationen rund um das Renngeschehen
- ADAC Rallye Deutschland Ticketband
- ADAC Rallye Deutschland Aufkleber

Das offizielle Magazin der ADAC Rallye Deutschland 2014


Das offizielle Magazin zur ADAC Rallye Deutschland 2014 bietet hundert actiongeladene Seiten rund um den deutschen Weltmeisterschaftslauf. Mit allen Infos zu Fahrern, Teams, Strecken, Zuschauerpunkten und dem WRC-Reglement. Detaillierte Karten, spannende Hintergrundreportagen, exklusive Interviews, ein attraktives Gewinnspiel und viele weitere Rallye-Themen komplettieren das Standardwerk für Fans vor Ort und zu Hause. Erhältlich ist das Magazin für 5,- Euro unter www.adac-rallye-deutschland.de und www.adrenalin-verlag.com. Während der ADAC Rallye Deutschland (21.-24. August 2014) ist es an den Tageskassen, Infopunkten und den Wertungsprüfungen verfügbar.
Download PDF, 115.44 KB

Bilder

ADAC Rallye Deutschland, Jari-Matti Latvala, Volkswagen Motorsport

22.08.2014 - ADAC Rallye Deutschland

ADAC Rallye Deutschland, Jari-Matti Latvala, Volkswagen Motorsport

Download 6.33 MB - Auflösung: 4256 x 2832px
Download 6.33 MB

ADAC Rallye Deutschland, Jari-Matti Latvala, Volkswagen Motorsport

ADAC Rallye Deutschland, Dani Sordo, Hyundai Motorsport

22.08.2014 - ADAC Rallye Deutschland

ADAC Rallye Deutschland, Dani Sordo, Hyundai Motorsport

Download 13.66 MB - Auflösung: 7360 x 4912px
Download 13.66 MB

ADAC Rallye Deutschland, Dani Sordo, Hyundai Motorsport

ADAC Rallye Deutschland, Sébastien Ogier, Volkswagen Motorsport

22.08.2014 - ADAC Rallye Deutschland

ADAC Rallye Deutschland, Sébastien Ogier, Volkswagen Motorsport

Download 19.88 MB - Auflösung: 7360 x 4912px
Download 19.88 MB

ADAC Rallye Deutschland, Sébastien Ogier, Volkswagen Motorsport

ADAC Rallye Deutschland, Kris Meeke, Citroen Total Abu Dhabi WRT

22.08.2014 - ADAC Rallye Deutschland

ADAC Rallye Deutschland, Kris Meeke, Citroen Total Abu Dhabi WRT

Download 15.64 MB - Auflösung: 7360 x 4912px
Download 15.64 MB

ADAC Rallye Deutschland, Kris Meeke, Citroen Total Abu Dhabi WRT




ADAC Motorsport stellt Journalisten kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung in ihrer Berichterstattung zur Verfügung.

Hiermit bestätigte ich, dass ich das angeforderte Bildmaterial ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwenden werde und dabei den angegebenen Bildurheber nenne.
Sollte kein Foto-Credit angegeben sein, so ist stets "ADAC Motorsport" bzw. "ADAC Klassik" als Urheber zu nennen.