Pressekontakt

ADAC e.V.
Oliver Runschke
Motorsport- und Klassik-Kommunikation
Tel.: +49 (0)89-7676 6965
Mobil: +49 (0)171-555 6236
E-Mail: oliver.runschke@adac.de

ADAC e.V.
Kay-Oliver Langendorff
Leiter Partnerschaften, Kooperationen & Sponsoring
Leiter Kommunikation Motorsport & Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6936
Mobil: +49 (0)171-555 5936
E-Mail: kay.langendorff@adac.de

zurück zur Übersicht


19.08.2014 - ADAC Rallye Deutschland

Statement zum Zwischenfall bei Rallye Deutschland

Trier, 19. August 2014 – Im Rahmen der Rallye Deutschland kam es bei der Streckenvorbesichtigung, der sogenannten Recce, auf der Wertungsprüfung Waxweiler zu einem Zwischenfall mit einem nicht an der Veranstaltung beteiligten Fahrzeug. Die Fahrzeuge der Zivilistin und des Veranstaltungsteilnehmers mit der Startnummer 152 kollidierten. Die Verletzte wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Fahrer und Beifahrer des Rallye-Fahrzeugs blieben unverletzt. Die Recce wurde abgebrochen und wird morgen fortgesetzt.
Download PDF, 38.39 KB

ADAC Motorsport stellt Journalisten kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung in ihrer Berichterstattung zur Verfügung.

Hiermit bestätigte ich, dass ich das angeforderte Bildmaterial ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwenden werde und dabei den angegebenen Bildurheber nenne.
Sollte kein Foto-Credit angegeben sein, so ist stets "ADAC Motorsport" bzw. "ADAC Klassik" als Urheber zu nennen.