Pressekontakt

ADAC TCR Germany Presse
Andreas Asen
SID Sportmarketing & Communication Services GmbH
Tel.: +49 221 99880
Mobil: +49 16090931898
E-Mail: andreas.asen@sid.de

ADAC e.V.
Oliver Runschke
Motorsport- und Klassik-Kommunikation
Tel.: +49 (0)89 7676 6965
Mobil: +49(0)171 555 6236
E-Mail: oliver.runschke@adac.de

ADAC e.V.
Kay-Oliver Langendorff
Leiter Partnerschaften, Kooperationen & Sponsoring
Leiter Kommunikation Motorsport & Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6936
Mobil: +49 (0)171-555 5936
E-Mail: kay.langendorff@adac.de

zurück zur Übersicht


30.01.2020 - ADAC TCR Germany

Halder-Geschwister Michelle und Mike starten erneut in der ADAC TCR Germany

  • Mike und Michelle Halder aus Meßkirch greifen im Honda Civic TCR an
München. Die Halder-Geschwister Michelle (20) und Mike (23, beide Meßkirch) greifen auch in der fünften Saison der ADAC TCR Germany an. Beide setzen erneut auf den Honda Civic TCR. Mike Halder kämpfte in den vergangenen drei Jahren um den Titel, seine Schwester Michelle fuhr 2019 den ersten Sieg einer Frau in der Serie ein. In der Teamwertung holt das Profi-Car Team Honda ADAC Sachsen 2019 den Vizetitel.

Damit können bei den Halders schon zu diesem frühen Zeitpunkt die Vorbereitungen auf den Saisonstart vom 24. bis 26. April in der Motorsport Arena Oschersleben in die heiße Phase gehen. Mike Halder gehört zu den Urgesteinen der ADAC TCR Germany und ist von Beginn an dabei. In vier Jahren in der Tourenwagenserie des ADAC wurde er einmal Vizemeister, zwei Mal Vierter und belegte einmal Rang sechs. Nun nimmt er einen neuen Anlauf und will sich diesmal mit dem Titel belohnen. Dies sei zu „100 Prozent das Ziel“, sagte der 23-Jährige, der im Vorjahr die Meisterschaft zunächst angeführt hatte, am Ende aber doch noch abgefangen wurde.

Insbesondere an den Auftakt in Oschersleben und die zweite Station im tschechischen Most (15. bis 17. Mai) hat Halder gute Erinnerungen. Hier holte er im Vorjahr im Honda Civic TCR jeweils einen Sieg – nun hofft er, in Sachen Konstanz und Punkteausbeute nochmal zuzulegen. Halder ist dabei nicht nur als Fahrer gefragt, als Chef des Profi-Car Team Halder ist er zudem auch organisatorisch in alle Abläufe eingebunden und hat an einem Rennwochenende immer alle Hände voll zu tun.

Als Mike Halder im Jahr 2016 bereits um Siege und Titel in der ADAC TCR Germany kämpfte, war seine Schwester Michelle noch in der ADAC Formel 4 am Start. Der Umstieg in den Tourenwagen gelang ihr aber mühelos. Schon in ihrer Premierensaison 2018 sorgte sie für Furore, im darauffolgenden Jahr gewann sie in Zandvoort zudem als erste Frau überhaupt ein Rennen in der ADAC TCR Germany. Auf diese ersten Erfolge will Michelle Halder aufbauen, im Jahr 2020 will sie den nächsten Schritt machen und sich in der Spitzengruppe etablieren. Zunächst aber steht nun hartes Training auf dem Programm. Nahezu täglich zieht es Michelle und Mike Halder ins Fitnessstudio, beide wollen nichts dem Zufall überlassen. Für das große Ziel: Beim Saisonauftakt in 85 Tagen bestmöglich in Form zu sein und direkt um Siege zu fahren.
Download PDF, 480.3 KB

Bilder

ADAC TCR Germany, Mike Halder

30.01.2020 - ADAC TCR Germany

ADAC TCR Germany, Mike Halder

Download 1.2 MB - Auflösung: 4488 x 2992px
Download 1.2 MB

ADAC TCR Germany, Mike Halder

ADAC TCR Germany, Mike Halder

30.01.2020 - ADAC TCR Germany

ADAC TCR Germany, Mike Halder

Download 1.55 MB - Auflösung: 4488 x 2992px
Download 1.55 MB

ADAC TCR Germany, Mike Halder

ADAC TCR Germany, Michelle Halder, Mike Halder

30.01.2020 - ADAC TCR Germany

ADAC TCR Germany, Michelle Halder, Mike Halder

Download 1.3 MB - Auflösung: 4488 x 2992px
Download 1.3 MB

ADAC TCR Germany, Michelle Halder, Mike Halder

ADAC TCR Germany, Michelle Halder

30.01.2020 - ADAC TCR Germany

ADAC TCR Germany, Michelle Halder

Download 1.46 MB - Auflösung: 3840 x 2560px
Download 1.46 MB

ADAC TCR Germany, Michelle Halder




ADAC Motorsport stellt Journalisten kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung in ihrer Berichterstattung zur Verfügung.

Hiermit bestätigte ich, dass ich das angeforderte Bildmaterial ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwenden werde und dabei den angegebenen Bildurheber nenne.
Sollte kein Foto-Credit angegeben sein, so ist stets "ADAC Motorsport" bzw. "ADAC Klassik" als Urheber zu nennen.