Die ADAC Klassik Serien 2020

Zur aktuellen Lage:

Liebe Young- und Oldtimerfreunde,

die Corona-Krise und der ausgerufene Pandemiefall zwingen uns als Veranstalter dazu, angekündigte Veranstaltungen zu verschieben oder abzusagen.

Der Schutz der Gesundheit jedes Einzelnen steht im Vordergrund. Auch der ADAC e.V., seine Regional- und Ortsclubs werden mit den bereits eingeleiteten Maßnahmen der gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen um potenzielle Infektionsketten unterbrechen zu können.

Derzeit werden sämtliche Veranstaltungen geprüft. Wir müssen uns darauf einstellen, dass wir verschiedene Veranstaltungen und Serien verschieben oder absagen. Auch werden wir die Saison allgemein neu oder anders gestalten müssen und wollen.
Das ist sehr bedauerlich, unter den gegebenen Umständen aber leider nicht anders machbar.

Die derzeitige Situation ist für Sie wie für uns neu, bestimmt auch beängstigend und ebenso dynamisch.
Trotzdem möchte wir Sie soweit möglich gut informieren.

Aktuelle Informationen zu den Klassikserien erhalten Sie hier auf der Homepage unter der Rubrik Letzte Infos und auf Facebook facebook.de/ADACKlassik

Wir wünschen Ihnen Gesundheit und hoffen, dass rasch wieder die Normalität einkehrt.

Das Ressort Motorsport & Klassik des ADAC e.V. richtet in Zusammenarbeit mit den ADAC Regionalclubs in der Saison 2020 drei Serien zum ADAC Classic Revival Pokal aus.

Sie besitzen ein mindestens 30 Jahre altes Fahrzeug? Dann melden Sie sich an!

Classic Revival Pokal für Motorräder

Zur Nennung

Classic Revival Pokal für Automobile "Touristisch"

Zur Nennung

Classic Revival Pokal für Automobile "Tourensportlich"

Zur Nennung


Einzigartige Fahrzeuge, leidenschaftliche Fahrer, Benzingeruch in der Luft und das Vibrieren der Motoren. Das alles vereint der ADAC Classic Revival Pokal für Automobile und Motorräder. Besonders ist hierbei, dass in dem Bereich für Automobile diese lizenzfreie Veranstaltungsserie aus einer tourensportlichen und einer touristischen Wertung besteht. Ziel ist es, das Angebot für leidenschaftliche Oldtimerfahrer weiter auszubauen und somit auch einen Beitrag zur Pflege, Förderung und zum Erhalt von technischem Kulturgut in Deutschland zu leisten.

Was leistet der ADAC e.V. für den Erhalt der Oldtimer-Tradition?
Der ADAC e.V. setzt sich für den Erhalt der Oldtimer-Tradition ein, um das Fahren mit historischen Kraftfahrzeugen auf allen öffentlichen Straßen dauerhaft und ohne Restriktionen zu ermöglichen er unterstützt somit die Ziele des Oldtimer-Weltverbandes FIVA. FIVA - die Fédération Internationale des Véhicules Anciens ist der Weltverband der Oldtimerclubs. Sie setzt sich für den Erhalt historischer Fahrzeuge ein, die einen wichtigen Bestandteil des technischen Kulturerbes darstellen. Gegründet wurde der Verband 1966 und vertritt heute über 1,5 Millionen Oldtimerbesitzer aus über 60 Ländern aller fünf Kontinente. In Deutschland sind der ADAC e.V., der allgemeine Schnauferl-Club e.V. und der Deutsche Automobil-Veteranen-Club e.V. Mitglieder der FIVA. Der ADAC e.V. übernimmt darüber hinaus die Rolle der nationalen Vertretung der FIVA in Deutschland (Autorité Nationale de la FIVA - ANF).

Partner