Foto: ADAC TCR Germany
Foto: ADAC TCR Germany

TCR-Debüt 2018 für Justin Häußermann

Die dritte Saison der ADAC TCR Germany nimmt Konturen an, die ersten Fahrer für 2018 stehen fest

Der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport und Sieger im ADAC Kart Masters 2015 besetzt das dritte von vier Cockpits beim Team Engstler.

Die dritte Saison der ADAC TCR Germany nimmt Konturen an. Neben Fußball-Nationalspieler Max Kruse, der 2018 ein eigenes Rennsportteam mit dem Duisburger VW-Piloten Benjamin Leuchter (30) an den Start bringen wird, haben weitere Teams erste Fahrernamen veröffentlicht. Mit Justin Häußermann (17, Forchtenberg) feiert ein weiteres deutsches Rennsport-Talent 2018 sein Debüt in der deutschen Tourenwagenserie.

Häußermann wird neben Rookie-Meister Luca Engstler (17, Wiggenbach) und dem letztjährigen Oschersleben-Laufsieger Florian Thoma (22, Schweiz) einen der vier brandneuen VW Golf GTI TCR des LIQUI MOLY Team Engstler steuern. Für den Förderpiloten der ADAC Stiftung Sport, der 2015 im ADAC Kart Masters siegte und 2017 erfolgreich in der Spezial Tourenwagen Trophy (STT) unterwegs war, liegt der Fokus in diesem Jahr auf der Honda Rookie Challenge. Auch 2018 unterstützt der japanische Automobilhersteller die Nachwuchswertung innerhalb der Tourenwagenserie und lobt als Preis für den besten Neueinsteiger wieder einen Honda Civic aus.

„Wir freuen uns riesig, mit Justin einen ‚jungen Wilden’ und vor allem schnellen Fahrer im Team zu haben“, sagt Teameigner Franz Engstler. Auch Sport-Direktor Kurt Treml freut sich auf den Neuzugang: „Für Justin wird es ein Lehrjahr, aber mit unserer Erfahrung und der Unterstützung unserer Partner bin ich optimistisch, dass wir gemeinsam die gesetzten Ziele erreichen werden.“

Die Tourenwagenserie des ADAC umfasst in diesem Jahr sieben Rennwochenenden mit 14 Rennen in Deutschland, Österreich, den Niederlanden sowie erstmals – mit Most – in Tschechien. Der Startschuss fällt vom 15.-17. April in der Motorsportarena Oschersleben.

Saison 2018