Für Antti Buri war es die erste Pole Position in der ADAC TCR Germany Foto: ADAC Motorsport
Für Antti Buri war es die erste Pole Position in der ADAC TCR Germany Foto: ADAC Motorsport

Erste Pole Position für Hyundai-Pilot Antti Buri

Der Finne führt ein Hyundai-Quartett an und holt den ersten Startplatz fürs erste Rennen am Sonntag

Im zweiten Lauf startet Junior Rene Kircher im VW Golf GTI TCR von der Pole - dahinter kommen die Halder-Geschwister Michelle und Mike im Honda Civic TCR.

Demonstration der Stärke von Hyundai und Premiere für Antti Buri: Im Hyundai i30 N TCR hat sich der Finne (31, Hyundai Team Engstler) erstmals die Pole Position in der ADAC TCR Germany gesichert. Im Qualifying für die ersten beiden Saisonrennen auf dem Lausitzring führte Buri ein Hyundai-Quartett an. Dem Meisterschaftsdritten des Vorjahres gelang in 1:28.878 Minuten die schnellste Runde, an der sich die Konkurrenz die Zähne ausbiss. Zweiter - aber bereits mit 0.365 Sekunden Rückstand - wurde Jan Seyffert (20, Stuttgart, HP Racing International).

Dahinter folgten Nico Gruber (19, Österreich, Hyundai Team Engstler) als bester Junior und Vizemeister Harald Proczyk (44, Österreich, HP Racing International). Auf Platz fünf erzielte Dominik Fugel (23, Chemnitz, Profi Car Honda ADAC Sachsen) das beste Ergebnis eines Honda Civic TCR-Piloten. Auch die Halder-Geschwister Mike (24, Meßkirch, Profi Car Honda ADAC Sachsen) und Michelle (21, Meßkirch, Profi Car Team Halder) auf den Plätzen sechs und sieben waren im Honda Civic TCR unterwegs. Michelle Halder wird das Rennen jedoch vom letzten Platz aus in Angriff nehmen, da bei ihrem Honda im Vorfeld der Motor getauscht wurde. Die übrigens Teilnehmer rücken jeweils eine Position auf.

Als Achter des Qualifyings wird Junior René Kircher (20, Hünfeld, Volkswagen Team Oettinger) im zweiten Rennen am Sonntag (14.40 Uhr) von Platz eins starten. In diesem Lauf starten die besten Acht des Qualifyings in umgekehrter Reihenfolge. Hinter Kircher gehen also die beiden Halders ins Rennen und von Rang acht Antti Buri.

SPORT1 und SPORT1+ zeigen alle Rennen der ADAC TCR Germany im TV, mindestens ein Rennen am Wochenende ist live im frei empfangbaren Programm zu sehen. Online sind die Läufe bei SPORT1.de, adac.de/motorsport und youtube.com/ADAC zu sehen.

Saison 2020