Das LIQUI MOLY Team Engstler startet mit fünf VW Golf GTI TCR in die Saison 2018  Foto: ADAC TCR Germany
Das LIQUI MOLY Team Engstler startet mit fünf VW Golf GTI TCR in die Saison 2018 Foto: ADAC TCR Germany

Engstler startet mit fünf VW Golf GTI TCR

Rookiemeister Luca Engstler und Florian Thoma gehen in ihre zweite Saison

Rallye-Weltmeistersohn Niko Kankkunen wechselt vom Team LMS Racing zu Engstler. TCR-Debüts für Justin Häußermann und den Franzosen Théo Coicaud.

Das Liqui Moly Team Engstler geht mit fünf VW Golf GTI TCR in die dritte Saison der ADAC TCR Germany. Wie im Vorjahr sind Luca Engstler (17, Wiggensbach), der Sieger der Honda Rookie Challenge 2017, und Florian Thoma (22, Schweiz) dabei. Justin Häußermann (17, Forchtenberg), Förderpilot der ADAC Stiftung Sport, wird in der Honda Rookie Challenge starten. Die Cockpits vier und fünf besetzen Niko Kankkunen (19, Finnland) und Théo Coicaud (18, Frankreich). Die ADAC TCR Germany startet am Wochenende vom 13. bis 15. April in Oschersleben in ihre dritte Saison. SPORT1 überträgt die Rennen der Tourenwagenserie des ADAC auch in diesem Jahr im Fernsehen.

"Mit dem Zugang von Kankkunen und Coicaud haben wir 2018 ein schlagkräftiges Team. Mit Justin Häußermann in der Rookie Challenge und mit Luca, Florian, Niko und Théo haben wir heiße Eisen um Podestplatzierungen im Feuer", sagt Teameigner Franz Engstler: "Wir freuen uns auf die Herausforderungen der ADAC TCR Germany. Erste Testfahrten der neuen Piloten wurden bereits absolviert, das Ergebnis lässt uns zuversichtlich in die Meisterschaft gehen."

Der Golf GTI TCR ist 350 PS stark - die 2018er-Version wurde im Dezember auf der Essen Motor Show vorgestellt und begeisterte Fans und Piloten gleichermaßen. Die Rennautos werden in den nächsten Tagen zu Engstler Motorsport nach Wiggensbach geliefert, erste Testfahrten sind bereits für März in Deutschland geplant.

Luca Engstler gewann mit dem 2017er-Modell im vergangenen Jahr die Honda Rookie Challenge, sein Teamkollege Florian Thoma siegte zum Saisonauftakt in Oschersleben und bescherte VW damals den ersten Erfolg in der ADAC TCR Germany.

Auch Niko Kankkunen, Sohn des viermaligen Rallye-Weltmeisters Juha Kankkunen, war bereits 2016 und 2017 in der ADAC TCR Germany am Start. Der 19-Jährige fuhr für das finnische Team LMS Racing an der Seite von Antti Buri (29, Finnland) im Audi RS3 LMS. Kankkunen belegte 2017 den 21. Platz und will in diesem Jahr erneut angreifen.

Der Franzose Coicaud war bislang im Formelsport aktiv und wird in diesem Jahr seine erste Saison im Tourenwagen absolvieren. Dabei erhält er prominente Unterstützung: Jean Karl Vernay, der Meister der TCR International Serie, ist Coicauds Mentor.

Saison 2018