Nachwuchstalent Apothéloz darf auf Motorsportkarriere hoffen Foto: ADAC TCR Germany
Nachwuchstalent Apothéloz darf auf Motorsportkarriere hoffen Foto: ADAC TCR Germany

Apothéloz winkt Profi-Rennfahrerkarriere

Schweizer gewinnt Young Driver Challenge und will nächstes Jahr für Schweizer Team TOPCAR starten

"Das ist für mich eine riesige Chance", sagt Apothéloz, der 2018 bei seiner Premiere in der ADAC TCR Germany einen neunten Rang einfuhr.

Julien Apothéloz hat die "AutoScout24 Young Driver Challenge powered by SEAT" gewonnen und will in der kommenden Saison als Profi-Rennfahrer durchstarten. Der Schweizer, der bei seiner Premiere im zweiten Rennen der ADAC TCR Germany auf dem Hockenheimring im TCR Cupra sensationell auf den neunten Platz fuhr, wurde von den Initiatoren mit 50.000 Franken prämiert und plant, in der kommenden Saison im Team von TOPCAR die Rennen der ADAC TCR Germany zu bestreiten.

"Ich bin sprachlos und freue mich riesig", sagte der erst 17-Jährige: "Das ist für mich eine riesige Chance. Mein Ziel war es schon immer, Rennfahrer zu werden. Jetzt ist die Basis gelegt und ich werde alles geben, um diese Chance zu nutzen."

Das SEAT-Nachwuchsförderprojekt ist eine Talentschmiede für junge Autorennfahrer. Bei einem mehrstufigen Wettbewerb hatten sich die drei Talente Apothéloz, Francesco Ruga und Leonardo Tinland für je ein Rennen der ADAC TCR Germany im Cupra auf dem Nürburg-, Sachsen- und Hockenheimring qualifiziert. Betreut wurden die jungen Piloten bei ihren Starts vom Schweizer Rennstall TOPCAR unter Leitung von Ruedi und Ronny Jost. TOPCAR stellte auch die Fahrzeuge zur Verfügung.

Auch für 2019 ist eine Neuauflage der Young Driver Challenge geplant.

Saison 2019