Es geht wieder los Foto: ADAC Supermoto
Es geht wieder los Foto: ADAC Supermoto

SuperMoto IDM legt los

Start erfolgt in den Klassen S1, S2, S3, S4 Nord, S4 Süd, Ü40, Junioren, Rookies und Youngster

Die Internationale Deutsche SuperMoto Meisterschaft startet mit dem Rennwochenende in Cheb (Tschechien) in die Saison 2020.

Die Corona bedingten Absagen haben endlich ein Ende. Relativ kurzfristig konnten der ADAC Saarland und der ADAC Hessen-Thüringen als Promotor der Serie grünes Licht für den Lauf am 4./5. Juli in Cheb geben.

Der Veranstalter musste der Corona-Verordnung des Landes angepasste Schutzmaßnahmen treffen. So darf pro Fahrer nur eine Begleitperson mitreisen, damit die in Tschechien erlaubte Obergrenze von 500 Personen pro Event nicht überschritten wird. Dem entsprechend sind auch keine Zuschauer zugelassen.

Der Start erfolgt in den Klassen S1, S2, S3, S4 Nord, S4 Süd, Ü40, Junioren, Rookies und Youngster. Lediglich die S5 muss aufgrund der Auflagen pausieren.

In der höchsten Klasse S1 gehen unter anderem Titelverteidiger Jan Deitenbach und der Meister der Saison 2018 Marc-Reiner Schmidt an den Start.

Die weitere Terminplanung sieht am 5./6. September die Veranstaltung in Schaafheim und am 19./20. September das Rennwochenende in Oschersleben vor. Für Harsewinkel läuft die Terminabstimmung.

Die neue Einteilung der Veranstaltungen in Nord und Süd erfolgt nach der Bekanntgabe des Termins Harsewinkel.

Aktuelle Infos auf der Website supermotoidm.de und auf Instagram supermotoidm_official.

Saison 2020