Danny Hinkelmann führt die Gesamtwertung der GRC-Klasse an Foto: ADAC Pocket Bike Cup
Danny Hinkelmann führt die Gesamtwertung der GRC-Klasse an Foto: ADAC Pocket Bike Cup

Vier Faßberg-Rennen für den Motorrad-Nachwuchs

Doppel-Event in Faßberg mit überzeugenden Leistungen der Zweirad-Youngster

Danny Hinkelmann, Julian Leitenberger, Fillin Lorenz und Nico Weiße feiern jeweils Doppelsiege am dritten Rennwochenende des ADAC Pocket Bike Cup.

Auf der Faßberger Kartbahn gastierten am Wochenende die Talente des ADAC Pocket Bike Cup zu insgesamt vier Rennen. In der GRC-Klasse überzeugte am Samstag Danny Hinkelmann, der beide Läufe für sich entscheiden konnte. Im ersten Rennen am Vormittag folgten ihm Ole Säuberlich und Phil Claußnitzer, am Nachmittag ließ Danny Hinkelmann Julian Leitenberger und noch einmal Ole Säuberlich, der sich ebenfalls den zweiten Podestplatz des Tages sicherte, hinter sich. Am Sonntag dominierte dann Julien Leitenberger die beiden verbleibenden Rennen des ADAC Pocket Bike Cup in Faßberg. Er gewann beide Läufe souverän, den dritten Lauf des Wochenendes vor dem Samstagssieger Danny Hinkelmann und Ole Säuberlich, im vierten Rennen tauschten die Platzierten die Ränge, Ole Säuberlich fuhr auf Platz zwei, Danny Hinkelmann erklomm den verbleibenden Rang auf dem Treppchen. Das Gesamtklassement der GRC-Klasse führt Danny Hinkelmann mit bereits 176 Zählern an, ihm folgen Ole Säuberlich mit 138 und Julian Leitenberger mit 112 Punkten.

In der Blata-Klasse stand der Samstag im Zeichen von Nico Weiße. Er gewann beide Rennen vor Fillin Lorenz, der mit zwei zweiten Plätzen eine konstant gute Leistung zeigte, und dem Mülsen-Doppelsieger Luca Alfredo Diolosa, der zwei dritte Plätze einfuhr. Am Sonntag überzeugte Fillin Lorenz dann auf ganzer Linie und errang den Sieg in beiden Läufen. Im dritten Lauf des Wochenendes ließ er Luca Alfredo Diolosa und Nico Weiße hinter sich, zum Abschluss des Wochenendes fuhr Nico Weiße auf den zweiten Platz, Nina Bethge holte mit Rang drei ihren ersten Podestplatz der Saison. Nach dem Faßberg-Wochenende liegt Fillin Lorenz mit 171 Punkten vor Nico Weiße mit 158 und Luca Alfredo Diolosa mit 156 Zählern.

Saison 2020