Parez Sabri sichert sich den Titel in der BLATA-Wertung Foto: ADAC/Schneider
Parez Sabri sichert sich den Titel in der BLATA-Wertung Foto: ADAC/Schneider

Sabri holt den BLATA-Titel

Gregor und Sabri gewinnen in Faßberg

Parez Sabri und Marlon Gregur gewinnen beide Faßberg-Rennen im ADAC Pocket Bike Cup.

Bei schönen Wetterbedingungen starteten die Piloten des ADAC Mini Bike Cup und die Nachwuchsfahrer des ADAC Pocket Bike Cup an diesem Wochenende in Faßberg zum großen Saisonfinale 2016. Auf dem 1,020 Kilometer langen Kurs entschied Freddie Heinrich (11, Lunzenau OT Berthelsdorf) beide Rennen der Nachwuchsklasse für sich, während Phillip Kastl (11, Neukirchen) in der Einsteiger-Klasse unschlagbar zum Titel fuhr. Parez Sabri (9, Lübbecke) und Marlon Gregur (9, Radebeul) gewannen im ADAC Pocket Bike Cup. Sabri sicherte sich damit auch den Titel in der BLATA-Wertung.

Die Pole Position im ADAC Pocket Bike Cup ging an BLATA-Pilot Parez Sabri (9, Lübbecke). Der Neunjährige sicherte sich zudem in beiden Rennen die Siege und damit den Titel in der BLATA-Wertung. Julius Coenen (10, Brackenheim) schnappte sich den zweiten Rang im ersten Rennen, gefolgt von Kristoffer König (7, Wörth). Im zweiten Lauf wurde Königs Zweiter, während Coenen als Dritter gewertet wurde.

In der GRC-Wertung feierte Marlon Gregur (9, Radebeul) bereits in Bopfingen frühzeitig den Titelgewinn. Auch in Faßberg dominierte Gregur weiter. Er sicherte sich beide Siege. Lucas Eisenfeld (10, Chemnitz) wurde im ersten Rennen Zweiter, während Richard Irmscher (7, Ottendorf) als Dritter ins Ziel kam. Im zweiten Lauf belegte Irmscher den zweiten Rang, gefolgt von Mika Siebdrath (7, Wildesels).

Mit 320 Punkten gewinnt Sabri die BLATA-Wertung, gefolgt von Noel Willemsen (10, Mülheim) mit 250 Punkten und Jona Eisenkolb (9, Kassel) mit 177 Punkten. Gregur schließt die GRC-Wertung mit 338 Punkten an der Spitze ab, gefolgt von Eisenfeld mit 256 Punkten und Irmscher mit 231 Zählern.

Saison 2018