Richard Irmscher holt den Doppelsieg
© ADAC/Schneider Richard Irmscher holt den Doppelsieg Foto: ADAC/Schneider

Auftakt in Wittgenborn

Knappe Siege von Eisenkolb, Irmscher und Gurecky

Auftakt in Wittgenborn

ADAC Pocket Bike Cup in Wittgenborn: Zwei BLATA-Sieger und ein GRC-Doppeltriumph.

Bei besten Wetterbedingungen starteten die Piloten des ADAC Mini Bike Cup an diesem Wochenende in Wittgenborn in die zweite Runde der Saison. Während Daan Booij (12, NED) beide Rennen der Nachwuchs-Klasse knapp für sich entscheiden konnte, dominierte Jakub Gurecky (11, CZE) erneut die Einsteiger-Klasse. Auch der ADAC Pocket Bike Cup war auf der 1,038 Kilometer langen Strecke mit am Start. Jona Eisenkolb (9, Kassel), Richard Irmscher (7, Lichtenau) und Jan Gurecky (8, CZE) feierten die Siege in der kleinsten Kategorie.

Zum Auftakt des ADAC Pocket Bike Cup lieferten sich die Jüngsten spannende Rennen auf BLATA- und GRC-Maschinen. Nach den ersten acht Runden sicherte sich Jona Eisenkolb (9, Kassel) den BLATA-Sieg mit nur 0.120 Sekunden Vorsprung vor Jan Gurecky (8, CZE). Phil Urlaß (9, Hohndorf) komplettierte das Podium. Auf GRC sicherte sich Richard Irmscher (7, Lichtenau) den deutlichen Sieg, gefolgt von Lars Weißensee (7, Monschau) und Ben Wiegner (7, Plauen).

Im zweiten Rennen konnte sich Gurecky auf BLATA an der Spitze durchsetzen, nachdem er sich in Lauf eins knapp geschlagen geben musste. Eisenkolb folgte mit vier Sekunden Rückstand als zweitschnellster BLATA-Pilot und Urlaß kletterte erneut als Dritter aufs Podium. Irmscher gewann erneut die GRC-Wertung. Erst zwölf Sekunden hinter dem Siebenjährigen folgte Valentino Herrlich (8, Hofbieber) als Zweiter, gefolgt von Cem Sütcü (7, Mücke) auf Platz drei.

Saison 2018