In Reutlingen geht es heiß her Foto: ADAC MX Masters/Bauerschmidt
In Reutlingen geht es heiß her Foto: ADAC MX Masters/Bauerschmidt

ADAC MX Jugend Bundesendlauf 2013

Kampf um die Krone

Am 5. und 6. Oktober 2013 trifft sich Deutschlands Jugend-Motocross-Elite in Reutlingen

Am 5. und 6. Oktober 2013 geht es in Reutlingen heiß her. Dann treffen sich die besten Motocrosser Deutschlands und kämpfen um die Krone. Rund 250 Fahrer werden "Am Sportpark", der MX-Strecke des 1. RMC Reutlingen, erwartet. Aus Württemberg haben sich 22 Nachwuchspiloten für das Finale qualifiziert. Darunter jeweils vier vom RMC und dem MSC Wieslauftal Rudersberg sowie drei vom MSC Schnaitheim.

"Wir freuen uns sehr, dass der 4. ADAC MX Jugend Bundesendlauf in Reutlingen ausgetragen wird", so Michael Saur, Vorstandsmitglied des ADAC Württemberg und Vorsitzender des RMC Reutlingen. "Die Besucher können sich auf hochkarätigen Motocross freuen."

In den Rennen messen sich die besten ADAC Motocrosser der Clubsport-Serien im bundesweiten Vergleich. Gefahren wird in den Klassen 50 ccm, 65 ccm, 85 ccm und 125 ccm. Vier der württembergischen Nachwuchsfahrer sind für die Mannschaftswertung nominiert und besonders heiß auf die Läufe. In der Klasse 1 startet der Achtjährige Leo Filip Paukovic vom MSC Wieslauftal Rudersberg und ist damit der Jüngste des Quartetts, in der Klasse 2 ist es Jannic Munz vom RMC Reutlingen. Der 14-jährige Yannik Steigmiller vom MSC Erbach startet in Klasse 3 und der 17-jährige Johnny Heusing vom MSC Hüttlingen hat sich in Klasse 4 für das Finale in Reutlingen qualifiziert. Ihre Chancen stehen bestens, schließlich ist es für das Quartett ein Heimspiel. Sie kennen die Strecke, die bei den Motocrossern als anspruchsvoll gilt, sehr gut.

Das Freie Training startet am Samstag, den 5. Oktober 2013, um 9 Uhr. Am Sonntag, den 6. Oktober, beginnen um 9.20 die Halbfinalläufe, bevor es dann ab 13.10 Uhr zu den Finalläufen geht.

"Aber nicht nur bei den Rennen wird es heiß her gehen. Auch neben der Piste werden wir den Zuschauern ein tolles Programm bieten", verspricht Michael Saur.

Eintrittspreise: Der Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ist frei. Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene bezahlen 5 Euro.