KTM und Husqvarna spendieren den Siegern Motorräder für ein Jahr
© ADAC/Steve Bauerschmidt KTM und Husqvarna spendieren den Siegern Motorräder für ein Jahr Foto: ADAC/Steve Bauerschmidt

210 Teilnehmer beim Bundesendlauf in Sontra

Starter von sechs bis 18 Jahren in vier Klassen

210 Teilnehmer beim Bundesendlauf in Sontra

Gewinner der 85er- und 125er-Klasse bekommen Startplatz beim ADAC MX Junior Cup und ADAC MX Youngster Cup.

Am vergangenen Wochenende fand am 13. und 14 September auf dem "Husarenring" des MSC Waldkappel-Breitau e.V. im hessischen Sontra der alljährliche ADAC MX Bundesendlauf statt. Zu der beliebten Veranstaltung auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände im Werra-Meißner-Kreis kamen 210 Motocrosser aus 17 ADAC Vereinen aus dem gesamten Bundesgebiet angereist. Ausrichter für das Event, das seit 2009 von wechselnden ADAC Regionalclubs veranstaltet wird, war 2014 der ADAC Hessen-Thüringen e.V..

Die Nachwuchs-Piloten zwischen sechs und 18 Jahren starteten sowohl Samstag als auch Sonntag in vier unterschiedlichen Klassen auf der Lehmboden-Strecke 30 Kilometer nördlich von Bad Hersfeld. Zu gewinnen gab es Preise von Red Bull, Golden Tyre und Ortema. Die Hauptpreise aber sponserten KTM und Husqvarna, die dem jeweiligen Sieger der 50er-, der 65er-, der 85er- sowie der 125er-Klasse ein neues Motorrad für ein Jahr zur Verfügung stellten.

In der jüngsten Klasse der Sechs- bis Neunjährigen wurde Kevin Geiger vom ADAC Südbayern e.V. aus Kissing nahe Augsburg für seine gute Leistung geehrt. In der 65er-Klasse bei den Acht- bis Zwölfjährigen schaffte es Paul Bloy vom ADAC Württemberg e.V. aus Biberach bei Ulm bis ganz nach oben auf dem Siegertreppchen. In der 85-Klasse bei den Zehn- bis 16-Jährigen fuhr Robin Konrad vom ADAC Südbayern e.V. aus Roßbach bei Passau das beste Ergebnis ein. Auf dem 125er-Motorrad war Maurice Wasilewski vom ADAC Nordrhein e.V. aus Sonsbeck aus dem Duisburger Raum der Schnellste. Er trat in der Klasse der 14- bis 18-Jährigen in Sontra an.

Zusätzlich durften sich die Gewinner der 85er- und der 125er-Klasse über einen Startplatz im prestigeträchtigen ADAC MX Junior Cup und im ADAC MX Youngster Cup freuen. Beide Fahrer können dann in der kommenden Saison im Rahmen der ADAC MX Masters-Rennserie ihr Talent unter Beweis stellen.

Den Sieg bei der Mannschaftswertung heimsten die angehenden MX-Stars vom ADAC Südbayern e.V. ein. Sie setzten sich mit insgesamt 134 gewonnenen Punkten noch vor dem ADAC Württemberg e.V. und dem ADAC Pfalz e.V. an die Spitze der Tabelle.