ADAC MX Academy

ADAC MX Academy·19.7.2016

Vorstellung der ADAC MX Academy Standorte : Standort Nord / ADAC Hansa: MSC Mölln e.V

»

"Motocross ist die schönste Sportart, die es gibt. Sie fordert den ganzen Körper und fördert den Geist", erklärt Ralf Kohn, Stützpunktleiter der ADAC MX Academy beim MSC Mölln e.V. in Norddeutschland. Und eben diese Passion möchte er an die MX-Generation von morgen weitergeben. Der Verein setzt sich seit 2005 aktiv für die Nachwuchsarbeit ein - und hat damit sichtlich Erfolg: Von den knapp 400 Mitgliedern im Club sind rund 150 im Alter von vier bis 17 Jahren, Tendenz steigend. Seit 2015 ist der im ADAC Hansa ansässige Club MSC Mölln e.V. auch bei der ADAC MX Academy an Bord und bietet Schnupperkurse für Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren an. "Uns macht es großen Spaß, Einsteiger für unseren Sport zu begeistern. Die Kids sind mit vollem Herzen dabei und freuen sich merklich darüber, dass sie für einen Tag die Chance bekommen, sich wie ein kleiner Motocross-Star zu fühlen. Diese offenen Emotionen sind unbeschreiblich und beweisen, wie wichtig und effektiv unsere Nachwuchsarbeit ist", so Stützpunktleiter Kohn.

Der 1951 gegründete Club, der sich rund 50 Kilometer östlich von Hamburg befindet, hat auf seinem Gelände zusätzlich zu der regulären Motocross-Strecke "Grambeker Heidering" und dem Kinder-Rundkurs drei separate Strecken speziell für die ADAC MX Academy eingerichtet. "Wir wollen mit dem MX-Nachwuchs unabhängig arbeiten können ohne dabei den regulären Trainingsbetrieb zu stören. Auf diese Weise ist es für beide Seiten entspannter. Die großen Jungs müssen beim Fahren auf die Kleinen keine Rücksicht nehmen und die Anfänger haben die Möglichkeit, sich einzig und allein auf ihr erstes Motocross-Erlebnis zu konzentrieren", berichtet Kohn weiter. Denn genau das ist für die meisten Teilnehmer das Highlight eines jeden Schnupperkurses: das erste Mal ein Motorrad starten, das erste Mal Gas geben.

Gesponsert wird die ADAC MX Academy von Unternehmen wie KTM, Ortema, Motul oder Maxxis. Die Kinder werden für den Tag auf der Rennstrecke mit kompletter Schutzausrüstung ausgestattet und dürfen auf speziell für die Nachwuchsarbeit gedrosselten KTM-Maschinen ihre Runden drehen. Dabei werden sie von fünf lizensierten und speziell für diese Veranstaltungen ausgebildeten Trainern betreut, die alle über sehr viel Know-how verfügen und durch ihre eigene Aktivität als Motocrosser von einem großen Erfahrungsschatz profitieren. Mit im Team sind unter anderem Cheftrainer Gunnar Schuster, der sich in der Deutschen Motocross Meisterschaft in den vorderen Rängen positionierte, der Deutsche Enduro-Meister Arne Dornmeyer, der ehemalige ADAC MX-Masters-Pilot Christoph Hänchen sowie Torsten Schwarz als stellvertretender Cheftrainer.

Wer sich nach der ADAC MX Academy entschließt, weiterzumachen und den Sport dauerhaft auszuüben, wird vom MSC Mölln e.V. engagiert gefördert. Der Club bietet weitere Nachwuchskurse an und veranstaltet jeden Mittwoch ein Vereins- und Jugendtraining für Anfänger und Fortgeschrittene. "Wir haben sehr viel Zuspruch und das freut uns ganz besonders, weil es beweist, dass unser Nachwuchs-Konzept erfolgreich Früchte trägt", sagt Stützpunktleiter Kohn stolz.

2015 rief der MSC Mölln e.V. im Rahmen der ADAC MX Academy zudem ein Gehörlosen-Training ins Leben - ein Kurs, den es weltweit bislang so noch nie gegeben hat. Die Anweisungen der Trainer wurden von mehreren Beteiligten in Gebärdensprache übersetzt, sodass auch gehörlose Kinder die Möglichkeit bekamen, sich einen Tag wie ein kleiner Profi-Motocrosser zu fühlen. Auch in diesem Jahr wird es am 3. September wieder ein Training für Gehörlose geben, da diese Veranstaltung in 2015 ein ganz besonderer und erfolgreicher Tag war. Informationen hierzu gibt es direkt bei Sina Friebe vom ADAC Hansa e.V. (per E-Mail: Sina.Friebe@hsa.adac.de oder telefonisch unter 040-23919 363)