Die Motocross-WM 2019 zu Gast in Teutschenthal Foto: Thorsten Horn
Die Motocross-WM 2019 zu Gast in Teutschenthal Foto: Thorsten Horn

MX-Weltelite trifft sich in Teutschenthal

Der legendäre 'Talkessel' ist am 22. und 23. Juni 2019 Schauplatz des 'MXGP of Germany'

Mit Max Nagl und Tom Koch in der MXGP- und Lokalmatador Henry Jacobi in der MX2-Klasse sind voraussichtlich drei deutsche Hoffnungsträger am Start.

Der Motorsportclub Teutschenthal e. V. im ADAC richtet auch 2019 den deutschen Lauf zur Motocross-WM aus. Am 22./23. Juni kämpfen Fahrer in den beiden Top-Klassen MXGP (bis 450ccm Motorisierung) und MX2 (bis 250ccm) um Punkte für die Weltmeisterschaft. Zwei Klassen zur europäischen MX-Meisterschaft ergänzen mit den Klassen EMX250 und EMX125 das Rennprogramm. Erwartet werden mehr als 200 Fahrer aus über 20 Nationen im legendären TALKESSEL im Saalekreis (Sachsen-Anhalt), der bereits zum 26. Mal Schauplatz für WM-Rennen ist. Der MSC rechnet mit etwa 30.000 Zuschauern aus ganz Europa, die in insgesamt acht Wertungsläufen die Motocrosser anfeuern werden.

Deutsche Fahrer in allen Klassen

In allen Klassen werden deutschen Fahrer am Start sein. "Besonders fiebern wir natürlich dem Start von Henry Jacobi entgegen, der unserem Club angehört und bei den ersten WM-Rennen dieses Jahres bewiesen hat, dass er in der MX2-Klasse ganz vorn mitfahren kann", sagt Jens-Uwe Jahnke, Vorsitzender des MSC Teutschenthal.

Der 22-jährige Thüringer Jacobi, der für das niederländische Team F&H Racing fährt, stammt aus Bad Sulza und war im vergangenen Jahr beim seinem Heimrennen in Teutschenthal bereits hervorragender Siebter. In der Königsklasse MXGP stehen der 31-jährige Oberbayer Max Nagl und der 21-jährige Thüringer Tom Koch in der Starterliste. Mit weiteren deutschen Startern ist sowohl in den WM- als auch in den EM-Klassen zu rechnen.

18 Rennen bis zum WM-Titel

Die Motocross-WM 2019 wird über 18 Rennen gefahren. Der MSC Teutschenthal ist Ausrichter des zehnten Grand Prix. WM-Auftakt war Anfang März in Argentinien. Russland und Lettland sind die Stationen vor Teutschenthal. Das Finale findet im September im chinesischen Shanghai statt, wo erstmals ein WM-Rennen ausgerichtet wird.

Ticketvorverkauf im Internet

Günstige Vorverkaufstickets für den "MXGP of Germany" gibt es aktuell über den Onlineshop des MSC. Im Vorverkauf kostet das Wochenendticket 65 Euro, das Tagesticket für Sonntag 50 Euro; für 10- bis 15-Jährige ermäßigte Preise. Jedes Ticket berechtigt zum Eintritt in das Fahrerlager. Kinder unter 10 Jahre haben grundsätzlich freien Zutritt. Am Rennwochenende selbst wird es Eintrittskarten zu etwas höheren Preisen an den Tageskassen geben.

Ticketshop und alle Infos zum WM-Lauf auf http://www.msc-teutschenthal.de.

Quelle: MXGP of Germany 2019