Das Motorboot Masters wird zukünftig vom DMYV als Formel 4 weitergeführt Foto: ADAC Motorboot Masters
Das Motorboot Masters wird zukünftig vom DMYV als Formel 4 weitergeführt Foto: ADAC Motorboot Masters

DMYV und DJSV führen ADAC Motorbootserien fort

Verbände übernehmen bisherige ADAC Motorbootserien

Die ADAC Motorbootserien werden ab dem Jahr 2018 unter neuen Namen von den Verbänden DMYV und DJSV weitergeführt.

Die bisherigen ADAC Motorbootserien Motorboot Masters und Motorboot Cup sowie der ADAC Jetboot Cup werden ab der Saison 2018 vom Deutschen Motoryachtverband e.V. (DMYV) und vom Deutschen Jetsport Verein e.V. (DJSV) fortgeführt. Im Zuge der Neuausrichtung seiner Aktivitäten im Motorbootsport hat der ADAC die Betreuung der drei Serien an die beiden Verbände übergeben um sicherzustellen, dass Aktive und Veranstalter langfristig eine Perspektive für die Fortsetzung des Motorbootsports in Deutschland haben.

Das bisherige Motorboot Masters wird zukünftig vom DMYV als Formel 4 weitergeführt, die Cup-Klasse als Formel 5.

Der DMYV übernimmt für beide Klassen unter anderem die UIM-konformen Ausschreibungen.

Als Träger der nationalen Sporthoheit im Bereich des motorisierten Wassersportes schreibt der DMYV die Deutschen Meisterschaften in den jeweiligen Klassen aus, genehmigt die Veranstaltungen und kümmert sich um die Einhaltung der internationalen Regularien vor Ort. Weiter stellt der Verband den Veranstaltern eine geschulte Rettungscrew samt Boot zur Verfügung.

Der DJSV, mit dem der ADAC bereits bisher gemeinsam den Jetboot Cup ausgerichtet hat, wird im gleichen Zug die entsprechenden Jetboot-Serien fortführen.