Phillip Tonn gewinnt den ersten Lauf
© ADAC/Schneider Phillip Tonn gewinnt den ersten Lauf Foto: ADAC/Schneider

Heiße Rennen in Schlüsselfeld

Phillip Tonn und Lennox Lehmann teilen sich die Nachwuchs-Siege

Heiße Rennen in Schlüsselfeld

Einsteiger-Klasse: Jakub Gurecky lässt seine Serie nicht abreißen. Jan Gurecky und Richard Irmscher gewinnen im ADAC Pocket Bike Cup.

Nur zwei Wochen nach einer neuen Erfahrung in Schaafheim, kehrten die Piloten des ADAC Mini Bike Cup und die Fahrer des ADAC Pocket Bike Cup an diesem Wochenende auf vertrautes Terrain zurück, denn die Nachwuchsrennserien fuhren ihre sechste, beziehungsweise fünfte Saisonrunde auf dem 825 Meter langen Kurs in Schlüsselfeld. Bei weit über 30 Grad und strahlendem Sonnenschein entschieden Phillip Tonn (11, Neukirchen) und Lennox Lehmann (11, Dresden) die packenden Nachwuchs-Rennen für sich, während Jakub Gurecky (11, CZE) weiterhin die Einsteiger-Klasse dominierte und Jan Gurecky (8, CZE) auf BLATA sowie Richard Irmscher (8, Lichtenau) auf GRC die Triumphe im ADAC Pocket Bike Cup feierten.

Nachwuchs-Klasse: Spannung pur

Jonas Kocourek (10, CZE) schnappte sich zunächst die Pole Position vor dem elften und zwölften Saisonlauf der Nachwuchs-Klasse. Doch schon im ersten Rennen war es Phillip Tonn (11, Neukirchen), der sich nach einem packenden Rennen an der Spitze durchsetzen konnte. Nur 0,209 Sekunden hinter dem Deutschen folgte Pole-Setter Kocourek auf Rang zwei, während Daan Booij (12, NED) sich den dritten Rang holte. Lennox Lehmann (11, Dresden) verpasste das Podium um nur 0,021 Sekunden. Stepan Zuda (11, CZE) komplettierte die Top-5.

Im zweiten 20 Runden langen Rennen war es jedoch Lehmann, der seine verlorenen Punkte wieder aufholen wollte und den Sieg feierte. Booij folgte 0,555 Sekunden dahinter auf Rang zwei. Tonn hatte einen ähnlich knappen Rückstand und kam nur zwei Zehntelsekunden hinter dem Zweiten auf Rang drei ins Ziel. Zuda sah die schwarz-weiß-karierte Flagge als Vierter, gefolgt von Lucy Michel (12, Elterlein).

In der Gesamtwertung führt Tonn mit 245 Punkten, gefolgt von Booij mit 212 Zählern. Lehmann liegt mit 198 Punkten auf dem dritten Rang.

Phillip Tonn (1./3., 11 Jahre, Neukirchen):
"Schon die Bedingungen am Freitag im Training waren sehr gut. Heute war es richtig heiß, also hatten wir ab dem ersten Training die gleichen Bedingungen wie den ganzen Tag über. Ich mag die Strecke hier in Schlüsselfeld, habe jedoch etwas schlechte Erinnerungen an die letzte Kurve. Im ersten Zeittraining konnte ich die drittschnellste Runde fahren und im zweiten Qualifying war ich Vierter, was mich dann insgesamt in die zweite Startreihe brachte. Im ersten Lauf kam ich dank einem guten Start schon in der ersten Kurve auf Position zwei an, habe mir dann aber noch einen starken Kampf gegen Lennox geliefert. Bis zur letzten Runde hatten wir ein wirklich tolles Rennen und schließlich konnte ich mich durchsetzen. Im zweiten Rennen war mein Start nicht ganz so gut und ich war in der ersten Kurve zunächst Vierter. Auch über die zweiten 20 Runden haben wir uns tolle Kämpfe geliefert und schließlich musste ich mich Daan geschlagen geben. Ich hoffe, dass ich auch nach der Sommerpause weiter konstant unter die ersten Drei kommen kann."

Einsteiger-Klasse: Gurecky gibt keinen Punkt ab

Wie schon bei den ersten fünf Veranstaltungen der diesjährigen Saison war es erneut Jakub Gurecky (11, CZE), der die Einsteiger-Klasse beherrschte. Nachdem er sich die Pole Position sicherte, siegte er im ersten Lauf. 4,880 Sekunden dahinter kam Noel Willemsen (11, Kassel) auf Position zwei im Ziel an, während Marek Kindermann (10, CZE) den letzten Podestplatz eroberte. Marco Schweizer (9, Giengen an der Brenz) wurde vor Filip Novotny (9, CZE) Vierter.

Auch im zweiten 17 Runden langen Rannen fuhr Gurecky vorneweg. Der schnelle Tscheche gewann das Rennen mit fast acht Sekunden Vorsprung vor Willemsen. Novotny landete auf Position drei und schnappte sich damit den letzten Platz auf dem Treppchen. Schweizer folgte als Vierter, während Kindermann die besten Fünf komplettierte.

Auch in der Gesamtwertung liegt Gurecky deutlich vorn. Mit 300 von 300 möglichen Punkten gibt der schnelle Tscheche klar den Ton an. Willemsen belegt mit 220 Zählern den zweiten Rang, gefolgt von Jannik Jöst (10, Offenbach) mit 147 Punkten.

Jakub Gurecky (1./1., 11 Jahre, CZE):
"Die Strecke in Schlüsselfeld hat mich wirklich überrascht. Sie war ganz anders als die anderen Kurse, besonders die Bergab- und Bergaufpassagen. Ich habe es genossen, es war eine willkommene Abwechslung. Auch das Wetter war gut, allerdings hat mich die Hitze ganz schön geschafft. Schon im ersten Qualifying bin ich eine schnelle Rundenzeit gefahren, die ausreichte, um mir die Pole Position zu sichern. Meine Starts waren in beiden Rennen gut. Ich habe keine Fehler gemacht, also konnte ich erneut zwei Mal siegen. Ich bin wirklich glücklich über diese Erfolge."

ADAC Pocket Bike Cup: Gurecky und Irmscher siegen

Im ADAC Pocket Bike Cup sicherte sich Richard Irmscher (8, Lichtenau) zunächst die Pole Position. Ab dem Start zum ersten Lauf konnte sich der Achtjährige an der Spitze durchsetzen. Er fuhr den GRC-Sieg mit deutlichem Vorsprung nach Hause. Ben Wiegner (7, Plauen) folgte vor Valentino Herrlich (8, Hofbieber) auf Position zwei. Jan Gurecky (8, CZE) gewann indes den ersten Lauf auf BLATA, gefolgt von Phil Urlaß (9, Hohndorf) und Jona Eisenkolb (9, Kassel).

Auch im zweiten zehn Runden langen Lauf setzte sich Irmscher deutlich gegen seine Verfolger durch. Mika Siebdrath (8, Wildenfels) wurde Zweiter auf GRC, gefolgt von Wiegner, der erneut aufs Podest kletterte. Auf BLATA siegte Gurecky auch im zweiten Rennen, während Urlauß abermals Position zwei nach Hause fuhr und Eisenkolb die Zielflagge als Dritter sah.

Auf GRC führt Irmscher die Gesamtwertung mit 235 Punkten an, gefolgt von Wiegner mit 187 und Herrlich mit 134 Zählern. Gurecky liegt indes auf BLATA mit 221 Punkten vorn. Eisenkolb belegt mit 195 Punkten Position zwei, während Urlaß mit 188 Punkten auf Rang drei liegt.

Saison 2018