Der BMW M4 GT4 von AVIA Sorg Rennsport beim Gasteinsatz auf dem Nürburgring Foto: ADAC GT4 Germany
Der BMW M4 GT4 von AVIA Sorg Rennsport beim Gasteinsatz auf dem Nürburgring Foto: ADAC GT4 Germany

AVIA Sorg Rennsport auch 2020 in ADAC GT4 Germany

Als Piloten für den BMW M4 GT4 wurden Hendrik Still und der junge Jan Marschalkowski verpflichtet

Bereits 2019 hat AVIA Sorg Rennsport einen Gasteinsatz in der ADAC GT4 Germany am Nürburgring absolviert. 2020 steht nun eine volle Saison auf der Agenda.

Das Team AVIA Sorg Rennsport wird 2020 in Vollzeit in die ADAC GT4 Germany einsteigen. "Nach unserem Testauftritt im vergangenen August am Nürburgring ist es super, nun verkünden zu können, dass wir alle zwölf Rennen in der Serie bestreiten. Der Rahmen der ADAC GT4 Germany, das Gegnerfeld mit starken Piloten und Marken ist die Challenge die wir suchen", freut sich Teamchef Benjamin Sorg auf den Saisonstart, der vom 24. bis 26. April in der Motorsport Arena Oschersleben ausgetragen wird.

Zum Einsatz kommt dabei ein BMW M4 GT4, der von Hendrik Still und Jan Marschalkowski pilotiert wird. "Dass der BMW M4 GT4 eine echte Bank ist, habe ich vergangene Saison auf der Strecke gesehen. Da das Auto mir selbst auch neu ist, freue ich mich auf die ersten Kilometer. Mit Jan zusammen eine solche Serie zu bestreiten und ihn in seinem Lernprozess so gut es geht zu unterstützen, ist eine tolle Aufgabe. Ich denke wir zwei werden schnell an der Spitze mithalten können. Ich sehe ihn als einen schnellen talentierten Fahrer", erklärt Still, der 2019 den Porsche 718 Cayman GT4 vom KÜS Team75 Bernhard in der ADAC GT4 Germany pilotierte.

Jan Marschalkowski steigt aus dem Kartsport auf und bestreitet 2020 seine erste volle Saison in Automobil-Motorsport. "Die ADAC GT4 Germany ist wohl eine der spannendsten Rennserien Deutschlands, weshalb ich mich sehr auf die Saison gemeinsam mit dem Sorg Rennsport Team im BMW M4 GT4 freue. Mit Hendrik habe ich einen ausgezeichneten Lehrmeister, von dessen Erfahrung und Unterstützung ich sicherlich profitieren werde", blickt der 17-jährige voraus.

Darüber hinaus könnte AVIA Sorg Rennsport in der ADAC GT4 Germany sogar auf ein Zwei-Wagen-Team aufstocken "Wir planen den Einsatz eines zweiten BMW M4 GT4 in der GT4 Germany. Dazu finden gerade noch Gespräche mit möglichen Fahrern statt", verrät Benjamin Sorg.

Saison 2020